Tanzen in Bremen: Aktuelle Meldungen


Klare Sache beim Auftaktturnier der 1. Bundesliga Latein in Bremen

Sport

Foto: Hertel

Bremen. Auftakt der 1. Bundesliga der Lateinformationen in der Halle 7 der ÖVB-Arena Bremen. Trotz der schlechten Witterungsverhältnisse kamen knapp tausend Zuschauer nach Bremen, um sich den Saisonauftakt anzuschauen. Nach der Vorrunde ergab sich ein Vier/Vier-Ergebnis. Vier Teams bestritten das kleine Finale, vier Teams kämpften im großen Finale um die vorderen Plätze.

Ganz vorne und mit allen Einsen: die Weltmeister, das A-Team des Grün-Gold-Club Bremen mit ihrer Choreographie „Voices, Noices, Melodies“. Ebenfalls eine klare Sache war es für die Zweitplatzierten aus NRW. Die FG Bochum/Velbert erhielt für ihre Choreographie „Herzschlag“ sieben Mal die Note Zwei. Rang drei erreichte „The Team“ vom Club Blau-Weiss Buchholz mit dem A-Team vor dem B-Team des GGC Bremen, welches auf Rang vier landete.

Im kleinen Finale teilten sich zwei Teams den 5./6. Platz mit genau der gleichen Wertung. Die FG Aachen/Düsseldorf und die TSG Backnang freuten sich über einen Nichtabstiegsplatz. Trotz drei Mal Platz fünf in der Wertung reichte es für den 1. TC Ludwigsburg nur für Rang sieben, die Residenz aus Ludwigsburg wurde Achter.

 

Endergebnis vom Auftaktturnier in Bremen:

1. Grün-Gold-Club Bremen A (1 1 1 1 1 1 1)
2. FG TTC Rot-Weiss-Silber Bochum / 1. TSZ Velbert (2 2 2 2 2 2 2)
3. Blau-Weiss Buchholz A (4 4 3 3 3 3 3)
4. Grün-Gold-Club Bremen B (3 3 4 4 4 4 4)
-----------------------------------------------------------

5./6. FG TSZ Aachen / Boston Club Düsseldorf A (7 6 6 8 5 5 6)
5./6. TSG Backnang A (6 7 5 6 6 8 5))
7. 1. TC Ludwigsburg  A (5 5 7 5 8 6 7)
8. TSC Residenz Ludwigsburg A (8 8 8 7 7 7 8)


Ralf Hertel (15.01.2017, 01:48)

TV-Tipp in Sachen Tanzsport

Allgemeines

Rückblick auf die Deutsche Meisterschaft der Formationen 2016 in Bamberg

Samstag, 21. Januar 2017, 17:15-17:45 Uhr, BR Fernsehen, Blickpunkt Sport: Lateinformationen auf der Deutschen Meisterschaft 2016


(12.01.2017, 11:04)

Änderungen im Ligabereich Nord

Sport

In der Landesliga Gruppe A hat das 1. TSZ Nienburg sein B-Team vom Start zurückgezogen - an diese Stelle wechselt das B-Team des TSC Blau-Gold Nienburg aus der Gruppe B!

 
Bitte beachten Sie, dass in beiden Landesliga-Gruppen die Startnummern geändert wurden!


(12.01.2017, 11:00)

WDSF Open Senioren IV in Madrid

Sport

Foto: DanceSportPhoto

Am Freitag den 06.01.2017 tanzten Joachim & Gisela Götze (TSG) das erste Turnier im neuen Jahr im spanischen Madrid. Das vom WDSF veranstaltete internationale Großturnier verschiedener Altersklassen fand am vergangenen Wochenende von Freitag bis Sonntag dort statt. Ehepaar Götze tanzten das WDSF World open Senior IV Standardturnier.

Die starken Paare, überwiegend kommend aus Italien und Spanien, machten sich auf den Weg nach Madrid, um an diesem ersten internationalen Turnier in Madrid für die Sen. IV teilzunehmen. Ehepaar Götze waren als einziges deutsches Paar am Start.

Da es auch in Spanien keinen Readance gibt, musste man schon gleich in der ersten Runde alles geben, um das Finale zu erreichen, und wer schon einmal mit fünf Italienern zusammen in einer Runde getanzt hat, der weiß wovon Joachim Götze redet, hart aber nicht unbedingt unfair. Götze´s wußten, dass es bei der Konstellation an Paaren nicht leicht werden würde, die Endrunde zu erreichen. Aber weit gefehlt, die beiden Seestadttänzer erreichten souverän das Finale verpassten aber leider äußerst knapp einen Treppchenplatz und belegten Rang vier. Ein guter Auftakt für das neue Turnierjahr 2017. 


Ralf Hertel (10.01.2017, 13:04)

AfÖ tagte in Leipzig

Allgemeines

Der Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit (AfÖ) im DTV hat sich zu seiner jährlichen Sitzung dieses Mal in Leipzig getroffen. Thematischer Schwerpunkt war die Weiterführung der Arbeitsgruppe Tanzspiegel im großen Kreis. Das Ziel war es, unser Verbandsmagazin für die Leserschaft interessanter zu gestalten. 

Das größte Manko des Tanzspiegels ist sicherlich seine inhatliche Inaktualität. Berichte über Meisterschaften erscheinen produktionsbedingt erst Wochen später, bis dahin hat jeder die Ergebnisse über andere Kanäle bereits erfahren. Da abseits von Turnierberichten immer weniger Spannendes zu lesen war, wurde häufig kritisiert, dass der Tanzspiegel seinen Lesern zu wenig Interessantes bieten würde. Das soll sich nun ändern. Der AfÖ hat seine Schwerpunkte in der Berichterstattung neu gesetzt sowie Vorschläge und Ideen gesammelt, welche Inhalte über die Turnierberichterstattung hinaus veröffentlicht werden. 

Neben den Berichten vom Bundespressesprecher sowie den beiden DTV-Beauftragten für das Internet und für das Fernsehen, haben alle Vertreter der Landes- und Fachverbände aus ihrem jeweiligen Aufgabengebiet berichtet. Einige ausschussinterne Arbeitsrichtlinien wurden überarbeitet und Einsätze für Turnierberichterstattungen vergeben. Außerdem gab es Anleitungen und Hilfestellung zur Benutzung des Newswritersystems für die Internetseite von Tanzsport Deutschland. Insbesondere für die neuen Kolleginnen und Kollegen diente das Ausschusstreffen aber auch dem gegenseitigen Kennenlernen und Austauschen von Erfahrungen und Praxistipps. Das nächste Treffen der Presseverantwortlichen findet im Januar 2018 in Frankfurt am Main statt. 

 

Quelle: DTV


(08.01.2017, 19:32)

Tanzen im LTV Bremen und bei Tanzsport Deutschland