46. Blaues Band der Spree in Berlin

Sport

Berlin. Am Osterwochenende vom 30. März bis 2. April wurde in Berlin das Tanzkarussell um das blaue Band der Spree ausgetanzt. Wie in jedem Jahr wurden die Wettkämpfe im Tanzsport Centrum Siemensstadt ausgetragen. Insgesamt wurden 59 Turniere ausgetragen, davon u.a. drei WDSF International Open Turniere in Standard und Latein. Vier Siege konnten Paare aus dem LTV Bremen verbuchen und somit das „Blaue Band der Spree“ gewinnen.

85 Paare gingen am Ostersonntag, den 01.04.2018 auf dem WDSF International Open Latin an den Start. Drei Paare vom GGC tanzen sich zunächst bis in das Semifinale. Äußerst knapp verpassten Daniel Dingis und Natalia Velikina den Sprung ins Finale. Mit Platz sieben erreichten die beiden GGC-Tänzer einen tollen Platz auf diesem starken international besetzten Feld. Erwartungsgemäß erreichten Timur Imametdinov & Nina Bezzubova sowie Zsolt Sándor Cseke & Malika Dzumaev (beide GGC) das Finale. Im Finale konnten Timur & Nina alle fünf Tänze gewinnen und holten sich das „Blaue Band der Spree“. Die Bronzemedaille ging an Zsolt Sándor Cseke & Malika Dzumaev.

Den zweiten Gesamtsieg holten sich bereits am Ostersamstag, den 31.03.2018 Kirill Vovk & Andrea Sviridova vom GGC. Beide starteten in der Hauptgruppe A-Standard mit 50 Paaren am Start. Eindrucksvoll konnten sie im Finale alle fünf Standard-Tänze gewinnen. Bereits am Karfreitag starteten die beiden ebenfalls in der Hauptgruppe A-Standard und konnten bei einer Startzahl von 56 Paaren die Silbermedaille holen.

Eine weitere Goldmedaille gewannen die beiden Maintaler Marc Becker & Nicole Giersbeck, die für die TSG Bremerhaven in Berlin ins Rennen gingen. In ihrer Paradeklasse Senioren II S-Latein gingen 9 Paare an den Start. Am Ende konnten die beiden TSG´ler alle fünf Lateintänze für sich entscheiden und gewannen das „Blaue Band der Spree“.

Am Karfreitag, den 30.03.2018 wurde die Klasse Senioren I C-Standard mit 36 Paaren am Start durchgeführt. Vier Tänze mussten in dieser Klasse absolviert werden. Matthias Hummel & Anastasia Gromberg von TC Capitol Bremerhaven schafften den Sprung ins Finale. Zu ihrer Freude konnten sie drei der vier Tänze gewinnen und holten sich den Sieg in Berlin.

Dennis Ciomber & Julia von Brühl vom GGC starteten auf dem WDSF International Open Standard mit 88 Paaren am Start. Am Ende belegten die beiden einen 71. Platz und konnten 17 Paare hinter sich lassen.

 

Weitere Finalteilnahmen Bremer Paare:

Hauptgruppe B-Latein (96 Paare) am 01.04.2018

2.) Roland Piekarczyk/Kristina Brandt (GGC)

Hauptgruppe A-Latein (79 Paare)am 01.04.2018

5.) Lukas Witte/Veronika Berger (GGC)

6.) Nikita Yerokhin/Ela Muhamedagic (GGC)

Sen I S-Latein (7 Paare) am 01.04.2018

3.) Marc Becker & Nicole Giersbeck (TSG)

Hauptgruppe B-Latein (80 Paare) am 02.04.2018

3.) Roland Piekarczyk/Kristina Brandt (GGC)

Hauptgruppe A-Latein (68 Paare)am 02.04.2018

6.) Nikita Yerokhin/Ela Muhamedagic (GGC)

 

Gesamtergebnisse






« zurück: Startseite