DP Junioren I B, DM Junioren II B & DM Jugend A-Standard in Roth

Jugend

Roth/Nürnberg. Am 7. und 8. Oktober 2017 richtete der TSC Rot-Gold Casino Nürnberg die diesjährigen Jugendmeisterschaften in den Standardtänzen in Roth aus. Insgesamt konnte der Veranstalter 112 Starts in drei Klassen verzeichnen. Mit dabei waren drei Paare aus dem LTV Bremen. Auf dem Deutschlandpokal Junioren I Standard starteten Wladislaw Riedinger & Josephine Chukwudelunzu, Philipp Vovk & Angelina Gensrich starteten auf der DM Junioren II B und auf der DM Jugend A. An den Start in der Jugend A gingen dann ebenfalls noch Kirill Vovk & Andrea Sviridova (alle Paare vom GGC)

Los ging es am Samstag, den 7. Oktober pünktlich um 12:00 Uhr mit dem Deutschlandpokal Junioren I B-Standard. Hier gingen insgesamt 20 Paare an den Start. Wladislaw Riedinger & Josephine Chukwudelunzu schafften zunächst den Sprung in die erste Zwischenrunde. Sie zeigten eine tolle Leistung und waren zuversichtlich das Finale zu Erreichen. Leider kam es für die beiden anders. Nur äußerst knapp verpassten sie den Sprung ins Finale und erreichten am Ende Platz 7.

Gesamtergebnis

Der Meisterschaftstag wurde mit der Deutschen Meisterschaft der Junioren II B-Klasse fortgesetzt. Hier waren mehr als doppelt so viele Paare am Start als auf dem Deutschlandpokal. Insgesamt gingen 48 Paare an den Start. Mit dabei vom GGC Bremen waren Philipp Vovk & Angelina Gensrich. Das Paar tanzte sich bis in die 2. Zwischenrunde. Hier war leider Schluß. Am Ende verpassten sie mit dem siebten Platz nur denkbar knapp das Finale.

Gesamtergebnis

Die Deutsche Meisterschaft Jugend A bildete am Sonntagvormittag den glanzvollen Abschluss des Standard-Meisterschaftswochenendes in Roth. 44 Paare tanzten um den Deutschen Meistertitel. Als   und Andrea Doppelstarter gingen in der Jugend A Philipp & Angelina erneut an den Start. Dazu gesellten sich Philipp´s Bruder Kirill Vovk mit seiner Partnerin Andrea Sviridova. Philipp und Angelina erreichten die 1. Zwischenrunde und erreichten am Ende Rang 17. Kirill und Andrea schafften den Sprung bis ins Finale. Zunächst konnten sie im Langsamen Walzer und Tango den fünften Platz belegen. Im Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep reichte es nur noch für Platz sechs, den die beiden auch in der Gesamtwertung belegten.

Gesamtergebnis

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare!






« zurück: Startseite