GLM Kinder, Junioren und Jugend in Pinneberg / Tag 2

Jugend

Sonntag, den 3. Februar 2019

Pünktlich um 12.00 Uhr startete am Sonntag die erste Klasse der GLM 2019. Ins Rennen ging die Junioren I B-Klasse mit zehn Paaren am Start. Ab sofort mussten auch alle fünf Lateintänze präsentiert werden. Die Hälfte der startenden Paare kam aus dem LTV Bremen, alle vom GGC. Knapp an der Qualifikation für die Endrunde vorbei, belegten Leonard von Ahsen und Emily von Glowczewski den siebten Platz in der Gesamtwertung. Vier der sechs Finalpaare kamen aus Bremen und so wurde es eine kleine vereinsinterne Meisterschaft. Mit Dimitrii Kalistov hatte Luna Maria Albanese einen neuen Partner gefunden. Und gleich bei ihrem ersten Start konnten sie alle norddeutschen Paare hinter sich lassen und beim ersten gemeinsamen Start gleich den ersten Platz in der Gesamtwertung erobern. Damit wurden sie auch Bremer Landesmeister. Platz zwei in der Gesamtwertung und Bremer Vizelandemeister wurden Lasse Reuter und Soley Siemer Fernandez. Auch der dritte Platz in der Gesamtwertung wurde von einem Bremer Paare belegt. Christian Vovk und Sofiia Valeeva holten sich die Bronzemedaille. Platz fünf in der Gesamtwertung wurden Dane Schulz und Anna Egiazaryan.

Stark besetzt war die Klasse Junioren II B-Latein mit 19 Teilnehmern, davon neun Paare aus dem LTV Bremen. Drei Paare erreichten das Finale. Fast schon erwartungsgemäß gewannen Daniel Pastuchow und Carina Fabrizius vom GGC das Turnier und stiegen damit in die Jugend A-Klasse auf. Bremer Vizelandesmeister und auch Zweiter in der Gesamtwertung wurden Wlasdislaw Riedinger und Josephine Chukwudelunzu vom GGC. Bronze in der Bremer Landeswertung holten sich Emil Reichert und Adelina Mazakow vom TC Gold & Silber Bremen. Knapp am Finale vorbeigeruscht waren Mark und Nikole Sofie Neubauer vom TC Gold & Silber Bremen, die den siebten Platz belegten. Weitere Bremer Paare in der Zwischenrunde waren Simon Pozarski und Emily Unger auf Rang neun, Leonard von Ahsen und Emily von Glowczewski auf dem geteilten 10.-12. Platz zusammen mit Dimitrii Kalistov und Luna Maria Albanese (alle GGC Bremen). Dane Schulz und Anna Egiazaryan sowie Lasse Reuter und Soley Siemer Fernandez mussten nach der Vorrunde die Tanzschuhe bereits ausziehen.

Eine weitere Steigerung an Teilnehmer gab es anschließend in der Jugend B-Klasse mit 22 Paaren am Start, davon kamen sechs Paare aus Bremen. Auch hier waren die Bremer Paare im Finale stark vertreten und stellten drei der sechs Finalisten. Bremer Landesmeister wurden Emil Reichert und Adelina Mazakow vom TC Gold & Silber Bremen. In der Gesamtwertung holten sie die Silbermedaille. Platz fünf in der Gesamtwertung und Bremer Vizelandesmeister wurden David Lindt und Celine Behrens vom GGC. Bronze in der Bremer Landeswertung und Platz sechs im Finale erreichten Mark und Nikole Sofie Neubauer vom TC Gold & Silber Bremen. In der Zwischenrunde belegten Simon Pozarski und Emily Unger den elften Platz, nach der Vorrunde war Schluss für die Paare Nikita Pimenov un d Anna Schächtel (GGC) und Alex Lick und Emily Rau von der TSA d. TuS Huchting 1904.

Krönender Abschluss dieses Meisterschafts-Wochenende war die höchste Jugendklasse A-Latein mit 18 Teilnehmern am Start. Von den sechs gestarteten Paaren (alle GGC) erreichten vier Paare das Finale. Auch hier gewannen erwartungsgemäß Philipp Vovk und Angelina Gensrich. Allerdings hatten sie starke Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Fabian Glatz und Delia Breitmaier waren ebenfalls auf Siegkurs. Nach der Samba lagen beide Paare noch gleich auf, da sie exakt die gleichen Wertungen bekamen. Den Cha Cha und die Rumba konnten Philipp und Angelina für sich entscheiden. Den Paso Doble mussten sie an Fabian und Delia abtreten bevor sie dann zum Abschluss der Meisterschaft den Jive wieder für sich entschieden. Auch der dritte Platz in der Gesamtwertung ging an ein Bremer Paar vom GGC und zwar an Daniel Andras Hegyi und Giuliana Domingues Da Silva. Platz fünf in der Gesamtwertung erreichten Dominik Veverka und Joana Behrens. Knapp die Qualifikation zum Finale verpassten Adin Basic und Samanta Quint, die auf Rang sieben landeten. Nach der Vorrunde die Segel streichen mussten Wlasdislaw Riedinger und Josephine Chukwudelunzu.

Gesamtergebnisse

Siegerpaare Jugend A-Latein / Foto: Tomasz Pasternak

Siegerpaare Jugend A-Latein / Foto: Tomasz Pasternak

Siegerpaare Jugend B-Latein / Tomasz Pasternak

Siegerpaare Jugend B-Latein / Tomasz Pasternak

Siegerpaare Junioren I B-Latein / Tomasz Pasternak

Siegerpaare Junioren I B-Latein / Tomasz Pasternak

Siegerpaare Junioren II B-Latein / Tomasz Pasternak

Siegerpaare Junioren II B-Latein / Tomasz Pasternak






« zurück: Startseite