Ostermarathon 2018

Jugend

Die erste Rangliste an Ostersamstag war die Junioren II B-Standardklasse. Hier gingen drei Paare von GGC an den Start. Alle drei Paare erreichten die 1. Zwischenrunde. Nachdem das Ergebnis für das Semifinale feststand, mussten John-Pierre Gottschlich und Katharina Scharova die Segel streichen. Sie belegten am Ende Platz 19. Mit zwölf Paaren ging es ins Semifinale. Hier erreichten Wladislaw Riedinger und Josephine Chukwudelunzu den neunten Platz. Sieben Paare erreichten das Finale. Mit dabei waren Philipp Vovk und Angelina Gensrich. Bis auf den Tango konnten sie in allen anderen vier Tänzen jeweils den zweiten Platz ertanzen, so dass sie in der Gesamtwertung ebenfalls den zweiten Platz erreichten.

Die am stärksten besetzte Rangliste war anschließend die Jugend A-Klasse mit 57 Paaren, die ins Rennen gingen. Hier starteten sechs Paare vom GGC. Nach der Vorrunde erreichten alle Bremer Paare die erste Zwischenrunde. Für Philipp Vovk und Angelina Gensrich war nach der 1. Zwischenrunde Schluss. Beide erreichten den 36. Platz. Mit 27 Paaren ging es mit der 2. Zwischenrunde weiter. Äußerst knapp verpassten Fabian Glatz und Delia Breitmaier den Sprung ins Semifinale und landeten auf Rang 13. Platz 16 belegten ihre Vereinskameraden Andreas Bergen und Vanessa Panisch. Im Semifinale teilten sich Daniel Andras Hegyi und Giuliana Domingues da Silva mit zwei weiteren Paaren den Rang 9.-11. Eddi Neufert und Nastasja Golant sowie Nikita Gross und Andrea Fagin erreichten das Finale. In der Gesamtwertung belegten Neufert/Golant den 4. Platz und Gross/Fagin den 5. Platz.

Am Ostersonntag wurde zunächst die Rangliste der Junioren II B-Klasse, mit 52 Paaren am Start, ausgetanzt. 13 Paare aus dem LTV Bremen waren hier mit am Start. Neun Paare starteten für den GGC, ein Paar für das TanzCentrum Gold & Silber Bremen sowie drei Paare von der TSA d. TuS Huchting 1904. Nach einer Vor-, zwei Zwischenrunden und dem Semifinale, erreichten drei Paare vom GGC das Finale. Hier gingen die Plätze zwei bis vier an die Bremer Paare. Fabian Glatz und Delia Breitmaier holten sich die Silbermedaille, Philipp Vovk und Angelina Gensrich die Bronzemedaille und Platz vier ging an Daniel Andras Hegyi und Giuliana Domingues da Silva.

Den Abschluss der Ranglistenturniere bildete die Jugend A-Standardklasse mit insgesamt 28 Paaren am Start. Hier gingen erneut Philipp Vovk und Angelina Gensrich ins Rennen. Die Allrounder schafften den Sprung ins Semifinale und belegten am Ende einen tollen 10. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare.

Gesamtergebnisse

Ergebnisübersicht der Bremer Paare

Karfreitag, den 30.03.2018=> HIER

Ostersamstag, den 31.03.2018=> HIER

Ostersonntag, den 01.04.2018=> HIER






« zurück: Startseite