Saisonabschluss der 2. Bundesliga Latein in Syke

Sport

Syke, eine Kleinstadt in Niedersachsen, hat im Norden einen großen Namen im Ausrichten von Formationsturnieren. Und so waren die Syker ein guter und kreativer Gastgeber für die acht Teams der 2. Bundesliga Latein. Beim letzten der fünf Saisonturniere wurde zu Beginn die Startreihenfolge der Mannschaften nicht gelost: Aus einem kleinen Teich wurden Quitscheentchen mit Nummern geangelt. Auf diese Weise wurde eine Startreihenfolge vermutlich noch nie festgelegt. Wenngleich Petrus natürlich nicht für typisches "Syker Turnierfeeling" sorgte (blauer Himmel, strahlende Sonne und 30 Grad), war das Publikum in der Halle bester Stimmung. Entsprechend präsentierten sich alle acht Mannschaften beim Saisonabschluss noch einmal von ihrer besten Seite und das Zuschauen und Anfeuern machte richtig Spaß.

Im kleinen Finale belegte das B-Team der TSG Bremerhaven Platz eins vorm A-Team von Ars Nova Verden. Für beide Mannschaften bedeuteten die Plätze sieben und acht den Abstieg aus der 2. Liga. Einen großen Grund zur Freude hatten das A-Team des TSC Walsrode und das B-Team des Grün-Gold-Clubs Bremen. Beide Mannschaften präsentierten sich im großen Finale sehr stark und unterstrichen damit, dass sie bereit für die 1. Liga sind, in die sie in Syke offiziell aufstiegen. Gefeiert wurde auch am Rande der Fläche: Eberhard Bruckmeyer von der Firma ELBRU-P.A., seit Jahrzehnten für die Musik bei diversen Formationsturnieren im Einsatz, feierte Geburtstag. Feierlich wurde es auch für den Walsroder Tänzer Tim Weinholz: Er tanzte in Syke sein 100. Formationsturnier und wurde dafür entsprechend geehrt.

Ergebnis 2. Bundesliga Latein - Syke

1. TSC Walsrode A, 1-1-1-2-1
2. Grün-Gold-Club Bremen B, 2-3-2-1-2
3. FG Hofheim/Wiesbaden/Rüsselsheim A, 3-2-3-4-5
4. Blau-Weiss Buchholz B, 6-5-4-3-4
5. TSG Badenia Weinheim A, 4-6-5-6-3
6. TSG Bietigheim A, 5-4-6-5-6
-----
7. TSG Bremerhaven B, 8-7-7-7-8
8. Team Ars Nova Verden A, 7-8-8-8-7

Quelle: DTV






« zurück: Startseite