Tanzen in Bremen: Aktuelle Meldungen

Nachrichten-Archiv

Bitte wählen Sie einen Monat:




Winter Dance Festival 2019

Jugend

Mülheim/Ruhr. Erneut fand das alljährliche Winter Dance Festival am 7. Und 8.Dezember 2019 in Oberhausen statt, darunter insgesamt acht WSDF Turniere in der innogy Halle in Mülheim an der Ruhr statt. Jugendpaare vom Grün-Gold-Club Bremen, TC Gold & Silber Bremen sowie von der TSA d. TuS Huchting 1904 gingen auf den WDSF Ranglistenturnieren ins Rennen.

Auf dem Turnier WDSF Open Junioren I Standard gingen zwölf Paare ins Rennen. Mit dabei vom GGC waren Alexander Kuzmichenko und Edera Gulpe. Nach der Vorrunde konnten sie sich über den Einzug ins Finale freuen. Am Ende belegten sie Rang vier.

Die beiden gingen auch auf dem Turnier WDSF Open Junioren II Standard an den Start. Hier waren insgesamt 21 Paare dabei. Leider verpassten sie nur äußerst knapp den Sprung ins Semifinale und wurden am Ende auf Platz 13 gewertet.

Weiter ging es für Alexander und Edera mit dem Turnier WDSF RL Junioren I Latein mit insgesamt 16 Paaren am Start. Nach der Vorrunde ging es mit dem Semifinale und zwölf Paaren weiter. Alexander und Edera waren weiterhin mit dabei. Nach dem Semifinale war allerdings Schluss. Am Ende wurde es der Platz 10./11.

33 Paare gingen auf dem WDSF Open Junioren II Latein am den Start. Hier waren vier Paare aus dem LTV Bremen beteiligt. Bestes Bremer Paar wurden Emil Reichert und Adelina Mazakow vom TC Gold & Silber Bremen, die sich bis ins Semifinale tanzten und am Ende auf dem zwölften Platz landeten. Den geteilten 13./14. Platz erreichten Niklas Laubert und Laticia Dargel vom GGC Bremen. Ebenfalls in der 1. Zwischenrunde tanzten Mark und Nikole Neubauer vom TC Gold & Silber Bremen, die den Platz 16 erreichten. Die Segel streichen nach der Vorrunde mussten Maxim Melnik und Lia Samarin von der TSA d. TuS Huchting 1904 e.V., die Platz 28 belegten.

Allen Paaren einen herzlichen Glückwunsch für die tollen Leistungen!

Gesamtergebnisse


Ralf Hertel (13.12.2019, 12:14)

WM der Lateinformationen 2019 in der ÖVB-Arena

Sport

Titel Nummer zehn für Bremen

In der mit jeweils 5000 Zuschauern nachmittags und abends ausverkauften ÖVB-Arena Bremen traten 19 Mannschaften aus zehn Nationen an. Im Finale gesellten sich zu den üblichen Vier – beide russischen und beide deutschen Teams – noch Österreich und die Mongolei jeweils mit ihren ersten Mannschaften. Die bisherigen Vizeweltmeister Duet Perm legten mit 37,00 vor, wurden aber sofort von ihren Landsleuten Vera Tyumen, im Vorjahr auf Platz drei, mit 37,17 überholt. Für den Titel reichte das bei weitem nicht. Bremen hatte schon in den beiden vorherigen Runden deutlich geführt und setzte sich mit 38,33 deutlich im Finale ab. Das 1. TSZ Velbert schloss sich mit 35,17 an die Medaillenränge an. Österreich und die Mongolei folgten auf den Plätzen fünf und sechs.

Finale

1. Grün-Gold-Club Bremen, Deutschland (GER) 38,333
2. Vera Tyumen Latin Team, Russland (RUS) 37,167
3. DUET A, Russland (RUS) 37,000
4. 1. TSZ Velbert, Deutschland (GER) 35,167
5. HSV Zwölfaxing A, Österreich (AUT) 34,959
6. Moon Dance, Mongolei (MGL) 34,333
-----
7. Star, Mongolei (MGL)
8. Double V, Niederlande (NED)
9. Vracar Formation Team, Serbien (SRB)
10. CMG Radom, Polen (POL)
11. Adagio Irpin, Ukraine (UKR)
12. XS Latin Cambridge A, England (ENG)
-----
13. HSV Zwölfaxing B, Österreich (AUT)
14. DSV Dance Explosion, Niederlande (NED)
15. ELITA Oswiecim, Polen (POL)
16. Kaleidoscope, Ukraine (UKR)
17. Gála TE A Team, Ungarn (HUN)
18. Savaria TSE, Ungarn (HUN)
19. XS Latin Cambridge B, England (ENG)

Wertungsrichter:
A Ludwig Wieshofer, Österreich (AUT)
B Clara Lamar, Niederlande (NED)
C Zhang QingShu, Volksrepublik China (CHN)
D Ismet Muftuoglu, Türkei (TUR)
E Agnieszka Dabkowska, Polen (POL)
F Heidi Estler, Deutschland (GER)
G Santa Garda – Lodina, Lettland (LAT)
H Constantin Vasile, Rumänien (ROU)
I Petr Bartunek, Tschechien (CZE)
J Polina Afonina, Moldawien (MDA)
K Sergey Duvanov, Russland (RUS)
L Alberto Valloni, Italien (ITA)

Quelle: DTV


Ralf Hertel (08.12.2019, 11:44)

30. Baltic Youth Open - Turniere in Rendsburg

Jugend

Das Großturnier der Tanzsportjugend "Baltic Youth Open" im Kulturzentrum Hohes Arsenal in Rendsburg konnte in diesem Jahr betitelt werden mit dem Begriff Perlenjubiläum. Denn zum 30. Mal fand das Turnier der Kinder, Junioren und Jugend in Schleswig-Holstein statt.

Rangliste Junioren II B-Latein

Die 22 Paare der Junioren II B-Lateintänzer machten es den Wertungsrichtern nicht leicht: Es kam zu einem erweiterten Finale mit sieben Paaren.
Die Platzziffernsummen zeigen deutlich, wie spannend das Finale war.gingen.

1. Boris Dromljak/Vivienne Gruba, Boston-Club Düsseldorf (7.5)
2. Alexander Biegler/Saule Martinkeviciute, TSA im VfL Pinneberg (13.5)
3. Maximilian Moser/Alisa Wilhelm, TSC Dance Gallery Königsbrunn (15.5)
4. Mark Birst/Michelle Uciteli, TC Rot-Weiß Leipzig (18.0)
5. Philipp Alexander Morlang/Eveline Ishchenko, Schw.-Weiß-Club Pforzheim (20.5)
6. Wladislaw Riedinger/Alina Schiffmann, btc Grün-Gold der TG in Berlin 1848 (32.0)
7. Emil Reichert/Adelina Mazakow, TanzCentrum Gold und Silber Bremen (33.0)

Die weiteren Ergebnisse der Rangliste Junioren II B sehen für die Paare des LTV Bremen sehr gut aus. Im Semifinale standen Mark Neubauer und Nikole Sofie Neubauer vom TC Gold & Silber Bremen, die sich am Ende den 9. Platz zusammen mit Simon Pozarski und Emily Unger vom GGC Bremen teilten. Fünf Paare aus dem LTV Bremen mussten leider nach der Vorrunde die Segel streichen.

Den geteilten Platz 14.-15. ertanzten sich Lasse Reuter und Helene Novalee Tilgert vom GGC, Platz 16 ging an Leonard von Ahsen und Emily von Glowczewski vom GGC. Die Plätzte 18.-22. teilten sich Maxim Melnik/Lia Samarin von der TSA d. TuS Huchting 1904, Julian Post/Janina Post vom TC Gold & Silber Bremen und Leon Tittel und Michelina Felk von der TSA d. TuS Huchting 1904.

Gesamtergebnisse


Ralf Hertel (27.11.2019, 11:01)

Internationale Ergebnisse - WM Jun II - WDSF Latin & Standard

Sport

Joachim & Gisela Götze von der TSG Bremerhaven im holländischen Noordhoek.

WDSF Open Senior IV Standard im holländischen Noordhoek

Noordhoek/NL. In dem niederländischen Städtchen Noordhoek wurde am 23. Und 24. November 2019 ein WDSF Großturnier ausgetragen, mehrere Turniere verschiedener Altersklassen fanden dort statt. Mit dabei in Noordhoek waren Joachim und Gisela Götze von der TSG Bremerhaven, die am WDSF World open Senior IV Standard teilnahmen. Von den gestarteten 27 Paaren erreichten die beiden TSG´ler das Semifinale und belegten am Ende Rang 10.

WDSF-Weltmeisterschaft Jun. II Latein in Istanbul

In Istanbul wurde die Weltmeisterschaft der Junioren II Latein ausgetragen. Daniel Pastuchow und Carina Fabrizius vom Grün-Gold-Club Bremen waren als zweites Paar vom DTV nominiert und vertraten die deutschen Farben bravourös: in einem Feld von 74 Paaren aus aller Welt erreichten sie das Semifinale und belegten einen hervorragenden neunten Platz.

WDSF Open Latin in Timisoara/Rumänien

In Timisoara/Rumänien gingen Zsolt Sándor Cseke und Malika Dzumaev vom Grün-Gold-Club Bremen beim WDSF World Open (NS) Adult Latin an den Start und erreichten das Finale. Am Ende ertanzten sie sich den vierten Platz unter 49 Paaren.

 

 


Ralf Hertel (27.11.2019, 10:47)

DM der Formationen Standard und Latein 2019 in Hamburg

Sport

Deutscher Meister 2019 Grün-Gold-Club Bremen / Foto: Th. Estler

Das A-Team des Grün-Gold-Club Bremen wird in Buchholz Deutscher Meister

Auf der Deutschen Meisterschaft der Formationen Latein ging es für den Grün-Gold-Club Bremen um alles oder nichts. In genau vier Wochen fällt der Startschuss für die Weltmeisterschaft der Formationen Latein in Bremen. Für die Titelverteidiger gab es nach einem zweiten Platz zum Saisonabschluss der Bundesliga lediglich zwei Möglichkeiten, sich für die Heimveranstaltung zu qualifizieren.

Am Samstagabend wählten die Bremer in der Hamburger Sporthalle die für sie sicherste Option: Vor ca. 3.500 Zuschauern holte sich das A-Team des GGC Bremen erneut den Titel und sicherte sich damit die WM-Teilnahme im eigenen Haus.

Dabei hieß es auf vielen Ebenen Nerven behalten. Die GGCler hatten im Finale die Startnummer eins gezogen und ließen mit 32,73 Punkten noch reichlich Luft nach oben. „The Wall“, von der TSG Bremerhaven an zweiter Position präsentiert, verpasste in der Bewertung die 30 Punktemarke. Die TSG erhielt eine wertung in der Gesamtsumme von 29,70. Es folgten die Lokalmatadoren Blau-Weiss Buchholz, die mit „One Million Voices“ ebenfalls ein neues Programm boten und sich mit einem DM-Titel auch ein WM-Ticket hätten ziehen können. Mit Spannung warteten die jubelnden Zuschauer auf die Wertung, die allerdings reichlich auf sich warten ließ. Nach gefühlt einer Ewigkeit erschienen die so wichtigen Ziffern auf der Leinwand. Mit 29,75 Punkten zog Blau-Weiss Buchholz zwar an der TSG Bremerhaven vorbei. Für eine WM-Teilnahme reichte es jedoch nicht. Damit lagen die beiden Teams um Platz drei und vier nur 0,05 Punkte auseinander. Da kann man sich auf eine spannende Bundesligasaison freuen.

Das 1. TSZ Velbert, Bundesligasieger der vergangenen Saison, tanzte befreit auf und brachte die Halle mit „No Limit“ bereits in der Vorrunde zum Kochen. An letzter Finalposition startend wurden sie am Ende Deutsche Vizemeister. 

Das Endergebnis der DM 2019:

1. Grün-Gold-Club Bremen A (32,73)
2. TSZ Velbert A (32,53)
3. Blau-Weiss Buchholz (29,75)
4. TSG Bremerhaven (29,70)
----
5. Grün-Gold-Club Bremen B  (26,605)
6. TSG Backnang 1846 Tanzsport (26,258)
7. FG Tanzsportzentrum Aachen/Boston-Club Düsseldorf A (24,408)
8. TSC Walsrode A (23,525)

Quelle: DTV/LTV Bremen 


Ralof Hertel (11.11.2019, 13:49)

Deutsches Tanzsportabzeichen im Linedance beim TC GuS Bremen

Sport

Die Teilnehmer der DTSA-Abnahme beim TC Gold & Silber Bremen / Foto: priv.

Deutsches Tanzsportabzeichen im Linedance – 125 Teilnehmer beim TC Gold und Silber Bremen
 
125 Tänzer aus Niedersachsen und Bremen kamen am 02.11.2019 im TanzCentrum Gold und Silber Bremen zusammen, um ihr Tanzsportabzeichen im Linedance abzulegen. In zwei Sälen wurden die Teilnehmer in den Kategorien Bronze, Silber und Gold geprüft. Vier Prüfer waren für die Abnahme zuständig. Sie beurteilten die Tänzer nach verschiedenen Kriterien wie Musik, Balance und Bewegungsablauf. In nur wenigen Gruppen war ein Bestehen nach den ersten Tänzen nicht klar, sodass ein weiterer Tanz die Möglichkeit brachte, die Prüfung dennoch abzuschließen.

Alle 125 Teilnehmer freuten sich am Nachmittag über eine Urkunde und Nadel zur bestandenen Prüfung. Organisator Casey Lee Lowe war überwältigt von der Resonanz: „Ich hätte nicht mit so vielen Anmeldungen gerechnet.“ Trotz anfänglicher Zeitplan-Schwierigkeiten verliefen die Prüfungen problemlos und auch die geplanten Zeiten konnten wieder eingehalten werden. Auch für das nächste Jahr ist die DTSA-Abnahme wieder angedacht.


Gina Kargoscha (11.11.2019, 13:12)

DP Jun I B sowie DM Jun II B & Jugend A in Leipzig

Jugend

Platz acht auf der DM Jugend A-Standard für Nikolai Sent und Ekaterina Potapov vom GGC Bremen / Foto: R. Unger

Leipzig. Am Samstag, den 5. Oktober und am Sonntag, den 6. Oktober wurden in Leipzig die diesjährigen Meisterschaften der Jugend in den Standardtänzen ausgetragen. Der TC Rot-Weiß Leipzig war Ausrichter für den Deutschlandpokal der Jun I B-Standardklasse, der Deutschen Meisterschaft der Junioren II B-Standardklasse und der Deutschen Meisterschaft Jugend A-Standard.

weiter lesen

Ralf Hertel (10.10.2019, 12:15)

GLM Hgr. A+S-Standard / Senioren I A + S-Standard in Glinde

Sport

Kevin Weinhold & Tanja Hense (GGC)

Am Samstag, den 28. September 2019 wurden beim TSV Glinde die diesjährigen gemeinsamen Landesmeisterschaften der Nordverbände der Hauptgruppe und Senioren I A- und S-Standard ausgetragen. Zwei Paare aus dem LTV Bremen waren in Glinde am Start.

weiter lesen

Ralf Hertel (29.09.2019, 17:08)

GLM Kinder - Junioren - Jugend Standard

Jugend

Dominik Veverka & Noelia Boßmann Otero (GGC) mit LTV-Jugendwart Sebastian Kröger

Beim Club Saltatio in Hamburg waren die Kinder-, Junioren- und Jugendpaare der fünf norddeutschen Landesverbände zur Ermittlung der einzelnen Landesmeister angetreten. In den zwölf Startgruppen und –klassen konnten die LTV-Paare mehrfach den Bremer Landesmeister, darunter vier Mal sogar den Gesamtsieger der GLM stellen.

weiter lesen

Ralf Hertel (25.09.2019, 11:42)

GLM Hauptgruppe D- bis B-Latein beim Club Saltatio Hamburg

Sport

Siegerpaare Hauptgruppe B-Latein mit LTV-Schriftführer Christian Lux

GGC- und TSG-Paare dominieren die Meisterschaft

 

Hamburg. 15 Paare aus dem LTV Bremen machten sich am Samstag, den 14. September 2019 auf den Weg nach Hamburg zur Gemeinsamen Landesmeisterschaft der Nordverbände in der Hauptgruppe D- bis B-Latein. Die Bremer und Bremerhavener Lateinpaare dominierten die Meisterschaft und stellten in jeder Startklasse den Gesamtsieger der GLM.

 

weiter lesen

Ralf Hertel (16.09.2019, 11:23)