Tanzen in Bremen: Aktuelle Meldungen

Nachrichten-Archiv

Bitte wählen Sie einen Monat:




Onlinevoting "Tanz des Jahres"

Allgemeines

Foto: DTV

Wegen Corona Onlinevoting

Die jährlich wiederkehrende Wahl zum Tanz des Jahres ist stets mit der Superkombi in Enzklösterle verbunden. Die Schulung wurde abgesagt und damit entfiel auch die Präsentation der eingereichten Tanzvorschläge. Diese holen wir nun online nach.

Auf der DTV Homepage können Sie sich unter dem Link die Tänze in aller Ruhe ansehen und sich anschließend mit dem dort befindlichen Link Doodleabfrage an der Onlinewahl beteiligen. Vier Vorschläge stehen zur Wahl.

Achtung: Sie haben nur eine Stimme, die sie bitte Ihrem Favoriten zukommen lassen. Wir wünschen viel Spaß beim Ansehen, Nachmachen und Abstimmen.

Die Wahl endet am 20. Juli 2020 um Mitternacht.

Das Ergebnis wird zeitnah an gleicher Stelle bei DTV veröffentlicht.


Ralf Hertel (21.06.2020, 12:50)

Als Grundlage für die Wiederaufnahme des Hallensports dient:

Allgemeines

Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Bremen

aktuelle Corona-VO Land Bremen: => HIER


Ralf Hertel (03.06.2020, 19:02)

Auf Antrag des BLAF hat der SAS beschlossen:

Sport

Im Jahr 2020 gilt das Aufstiegsturnier zur 1. Bundesliga Standard und Latein aufgrund der besonderen Umstände (Corona Pandemie, um 4 Monate späterer Termin) ausnahmsweise als erstes Turnier der neuen Saison 2020/21. Damit haben Tänzer/innen, die in der Saison 2019/2020 z.B. die Deutsche Meisterschaft mitgetanzt haben, die Möglichkeit für ihren neuen Verein am Aufstiegsturnier teilzunehmen.

Aufgrund der besonderen terminlichen Situation durch die Verschiebung des Aufstiegsturniers vom Mai in den September sind die Formationen gezwungen dieses Turnier bereits mit dem neuen Kader für die Saison 2020/21 zu bestreiten. Tänzer/innen, die nach der Saison 2019/20 ihren alten Verein verlassen haben, stehen mit dieser Sonderregelung ihrem neuen Verein nun auch schon zum Aufstiegsturnier zur Verfügung.

BLAF/FASF/SAS

Quelle: DTV


Ralf Hertel (26.05.2020, 10:57)

DTV-Vorschlagspapier weiterentwickelt

Allgemeines

Neue Version ab sofort online

 

Viele Rückmeldungen hat es zur ersten Version des DTV-Vorschlagspapiers gegeben. Positive wie auch negative. Zwischenzeitlich hat sich die Situation durch die unterschiedlichen Corona-Lockerungsmaßnahmen der Länder weiterentwickelt.

weiter lesen

Ralf Hertel (21.05.2020, 09:42)

Aktuelle Entwicklung vom LSB zu Corona

Allgemeines

Aktuelle Entwicklung=> Stand 05-05-2020

Vom LSB herausgegeben: Sportübergreifende Fragen


Ralf Hertel (06.05.2020, 09:08)

Entscheidung über Wiederaufnahme des Sporttreibens wird am 6. Mai erwartet

Allgemeines

Die Geduld der Athlet*innen wird auf eine harte Probe gestellt.

ei den Beratungen der Bundeskanzlerin und der Regierungschef*innen der Länder vom 30. April  war der Sport zwar eines der Themen auf der Agenda, die so dringlich erwartete Entscheidung in diesem Bereich wurde jedoch erst für den 6. Mai angekündigt.

In seinem Statement zu den Beratungen sprach DOSB Präsident Alfons Hörmann: „Nachdem noch keine Entscheidung zur Wiederaufnahme des Sporttreibens gefallen ist und wir uns weiterhin in Geduld üben müssen, setzen wir nun darauf, dass dieses für den Sport so wichtige Signal bei der nächsten Beratung am 6. Mai gesendet wird." Hörmann weiter: " Der organisierte Sport ist bereit für die Rückkehr auf der Basis unserer zehn Leitplanken und der sportartspezifischen Übergangs-Regeln."

DTV Präsidentin Heidi Estler betonte in diesem Zusammenhang: „ Wir von Tanzsport Deutschland müssen uns in gleichem Maße in Geduld üben, auch wenn es uns von Tag zu Tag schwerer fällt. Dennoch müssen wir weiterhin positiv bleiben und alle Beteiligten sollten sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten für den Wiedereinstieg stark machen.“

Pressemitteilung DOSB

Quelle: DTV


Ralf Hertel (03.05.2020, 11:41)

DTV-Konzept zum Wiedereinstieg in den Sportbetrieb

Allgemeines

Wegen der aktuellen Lage trifft sich das DTV Präsidium derzeit wöchentlich zu Telefonkonferenzen. Hauptthema ist der Wiedereinstieg in den Trainings- und Sportbetrieb unter Berücksichtigung der von Bund und Länder geforderten Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19.

 

Ein entsprechendes Vorschlagspapier mit Übergangsregeln zur Aufnahme des Sportbetriebs ist am 23. April an den DOSB übermittelt worden.

weiter lesen

Ralf Hertel (24.04.2020, 10:21)

Wir schaffen das nur gemeinsam

Allgemeines

DTV Präsidentin Heidi Estler setzt in Krisenzeiten auf Solidarität

 

Liebe Tanzsportfreundinnen und Tanzsportfreunde,

seit einigen Wochen überschlagen sich die Ereignisse, auch in und für Tanzsport Deutschland. Was zunächst langsam begann, hat kurze Zeit später rasant an Fahrt aufgenommen. Wir haben das „Corona“-Thema von Beginn an sehr ernst genommen. Das DTV-Präsidium hat für die dringlichsten Fragen einen Krisenstab ins Leben gerufen. Alle wichtigen Fragen und Entscheidungen werden aber vom Präsidium getroffen.

weiter lesen

(25.03.2020, 10:55)

Empfehlungen des DTV-Krisenstabes

Allgemeines

Die Einschätzungen des Robert-Koch Institutes (RKI) bzgl. der Gefährdung durch das neuartige Coronavirus COVID-19 in Deutschland hat sich prinzipiell nicht geändert und wird weiter als mäßig eingeschätzt. Zur Verlangsamung der Dynamik der seit gestern offiziell so genannten „Pandemie" werden jedoch zunehmend restriktive Auflagen der Gesundheitsbehörden ausgesprochen. Dieses ist bedauerlicherweise von Land zu Land unterschiedlich.

Der DTV hält es weiterhin in Einklang mit den Behörden für geboten, bei jeder Veranstaltung den Kontakt mit den zuständigen Gesundheitsämtern zu suchen und vor Ort über Absagen zu entscheiden. Dieses ist auch die heute nochmalig veröffentlichte Linie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Da es aber trotz der klaren Empfehlungen und Weisungen zunehmend zu einer Verunsicherung der Bevölkerung und somit auch von Sportlerinnen und Sportlern sowie Funktionären kommt, spricht der Deutsche Tanzsportverband (DTV) für alle seine Mitglieds- und Unterorganisationen folgende EMPFEHLUNGEN aus:

1. Einstellung des kompletten Turnier- und Wettkampfbetriebes im Bereich des DTV zunächst bis Ende April

2. Im Bereich des Sportbetriebes (Training etc.) Absprachen mit den örtlichen Gesundheitsbehörden zu suchen 

Sofern davon Meisterschaftsturniere und hierfür notwendige Qualifikationsturniere betroffen sind, werden von den DTV-Sportverantwortlichen Lösungen veröffentlicht werden. Das gleiche gilt für Nominierungen zu später stattfindenden internationalen Meisterschaften.

Die o.g. Empfehlungen sollen ab dem 15. März 2020 beginnen, da die kurzfristige Umsetzung dieser Maßnahmen für das kommende Wochenende zu unverhältnismäßigen Problemen der Ausrichter und Veranstalter führen würde. Diese Veranstaltungen sollten jedoch ausschließlich mit Zustimmung der Gesundheitsämter und unter ggf. vorliegenden Auflagen durchgeführt werden.

Der DTV hat keine Rechtsgrundlage, Veranstaltungen offiziell abzusagen oder zu verbieten. Damit verbunden sind auch keine haftungsrechtlichen Verantwortlichkeiten.

Das Präsidium arbeitet gemeinsam mit den übergeordneten Verbänden und der Politik an Möglichkeiten, entstehende finanzielle Härten durch generelle Regelungen abzufedern. Bedauerlicherweise ist die Rechtslage hier völlig unklar.

Abschließend sei noch einmal daraufhin gewiesen, dass es inhaltlich keinen Grund für Panikreaktionen und irrationales Verhalten gegenüber Vereinen, Funktionären und Sportkollegen*innen gibt. Nur gemeinsam kann der Schaden für alle Beteiligten minimiert werden.

Das DTV-Präsidium


Ralf Hertel (21.03.2020, 10:37)

Ligabereich Nord beendet!

Allgemeines

 

Mit der letzten Turnierabsage in Nienburg am 26. April ist nun auch im Ligabereich Nord der Turnierbetrieb vorzeitig beendet.
Bezüglich Auf- und Abstiege wird der Ligabeauftragte Nord Andreas Neuhaus zu einem späteren Zeitpunkt eine Lösung zu Gunsten der Teams finden und veröffentlichen.


Ralf Hertel (21.03.2020, 10:34)