Tanzen in Bremen: Aktuelle Meldungen

Nachrichten-Archiv

Bitte wählen Sie einen Monat:




Europameisterschaft Latein in Ungarn

Sport

Auch im Jahre 2018 haben Timur Imametdinov und Nina Bezzubova vom Grün-Gold-Club Bremen ihre internationale Klasse unter Beweis gestellt. Bei der WM in Ungarn in der gut gefüllten Phönix-Halle holten sie sich die Bronzemedaille. 

Die Überraschungen blieben trotz einer herausragenden Leistung der deutschen Vizemeister Timur Imametdinov und Nina Bezzubova vom Grün-Gold-Club Bremen aus. An der Reihenfolge zum Vorjahr hat sich bei der Europameisterschaft S-Latein im ungarischen Debrecen nichts geändert. Die Bremer gewannen einmal mehr die Bronzemedaille.

Es siegte wie schon im Jahr 2017 das russische Paar Tsaturyan/Gudyno vor dem deutschen Meister Balan/Moshenska. Am Start war immerhin die komplette Elite der Weltrangliste. „Timur und Nina haben ein super Turnier getanzt, sie haben die beste Leistung gebracht, die ich bisher gesehen habe", erklärte der 1. Vorsitzende des Grün-Gold-Clubs Bremen, Jens Steinmann, der zusammen mit Trainer Roberto Albanese vor Ort war, um die beiden zu unterstützen.

Endergebnis der EM Latein:

1. Armen Tsaturyan/Svetlana Gudyno, Russland (195,42)
2. Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (192,71)
3. Timur Imametdinov/Nina Bezzubova, Grün-Gold-Club Bremen (189,13)
4. Charles-Guillaume Schmitt/Elena Salikhova, Frankreich (186,21)
5. Andrea Silvestri/Martina Váradi, Ungarn (183,79)
6. Guillem Pascal/Rosa Carne, Spanien (180,25)


Ruth Gerbracht (22.05.2018, 16:55)

GGC B und TSG B steigen in die 2. Bundesliga Latein auf!

Sport

Die B-Teams des GGC und der TSG in Coburg!

Großer Erfolg für die nordischen B-Teams aus dem LTV Bremen. In Coburg-Ketschendorf traten am Samstag, den 19. Mai 2018 die jeweils zwei besten Mannschaften der Regionalligen Latein an, um die möglichen Aufstiegsplätze in die 2. Bundesliga zu ertanzen.

 
Dabei hatten die beiden Vertreter des Ligabereiches Nord die Nase vor, das B-Team des Grün-Gold Club Bremen gewann die Aufstiegsrunde mit einer eindeutigen Einser-Wertung, das B-Team der TSG Bremerhaven sicherte sich mit vier Zweien in der Wertung den zweiten begehrten Aufstiegsplatz.

In der Aufstiegsrunde ebenfalls vertreten waren Dance Sport Team Cologne und das B-Team der FG Rhein-Main.

Das Endergebnis aus Coburg:

1. Grün-Gold-Club Bremen B (1 1 1 1 1 1 1)
2. TSG Bremerhaven B (2 2 4 3 2 2 4)
-----
3. Dance Sport Team Cologne A (4 3 2 2 3 3 2)
4. FG Rhein-Main B (3 4 3 4 4 4 3)
-----
5. 1. TSC Emsdetten 'young & old' A Vorrunde
6. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg A Vorrunde


Ralf Hertel (21.05.2018, 16:02)

"Hessen tanzt" 2018 in Frankfurt

Sport

Frankfurt/Main. Vom 4. bis 6. Mai wurden die diesjährigen Wettkämpfe "Hessen tanzt" in der Frankfurter Eissporthalle durchgeführt. Auch in diesem Jahr gab es wieder einen riesigen Andrang an Paaren und Besuchern. Simultan auf bis zu acht Tanzflächen in der Eissporthalle kann das Publikum Tanzturniere aller Leistungsklassen und Altersgruppen, sowohl in den Standard- wie auch in den Lateinamerikanischen Tänzen miterleben. Auf 1.800 qm Tanzfläche in der Eissporthalle Frankfurt wird dem Publikum drei Tage lang "Tanzsport total" geboten.

Von Veranstalter wurden über 60 Turniere angeboten, ca. 6000 Paare gingen an den Start, 180 Wertungsrichter sorgten für die Ergebnisse und ca. 200 Helfer für einen reibungslosen Ablauf der drei Turniertage. Neu 2018 waren vier Weltranglistenturniere, sowie ein DTV-Ranglistenturnier der Sen. III S-Standard.

 

weiter lesen

Ralf Hertel (11.05.2018, 19:31)

Roberto Albanese legt Bundesbeauftragung nieder

Allgemeines

Foto: Hertel

Am späten Nachmittag des 7. Mai 2018 erreichte das Präsidium von Tanzsport Deutschland die Nachricht vom Rücktritt von Roberto Albanese.

„Nach reiflichen Überlegungen komme ich zu dem Schluss, dass ich meine Aufgaben als Verbandstrainer und Jugendverbandstrainer Latein mit sofortiger Wirkung niederlege“, so heißt es in dem Schreiben an das Präsidium.

Roberto Albanese war im Verbandstrainerteam Latein und seit 2017 auch Bundesjugendtrainer. Seither hat er sich mit vollem Engagement für die Jugend von Tanzsport Deutschland eingesetzt. Durch seine guten Kontakte und das Wissen um die Voraussetzungen für internationale Konkurrenzfähigkeit war er der Tanzsportjugend eine große Stütze. Rund um den Globus hat er in den vergangenen Jahren die Jugend nicht nur als Trainer sondern auch als Wertungsrichter begleitet. Seine Trainertätigkeit war und ist für ihn Berufung.

In seinem Schreiben dankt er ganz besonders Bundesjugendwartin Sandra Bähr und Bundessportwart Michael Eichert für die Unterstützung in der Vergangenheit.

Das Präsidium von Tanzsport Deutschland bedauert den Rücktritt von Roberto Albanese sehr und bedankt sich für seinen unermesslichen Einsatz. Über die Nachfolge von Roberto Albanese wird das Präsidium zu gegebener Zeit entscheiden.

Quelle: DTV


(11.05.2018, 12:03)

Tanzsport Deutschland ESV App ist da!

Allgemeines

Lange wurde sie erwartet, nun ist die offizielle ESV App von Tanzsport Deutschland sowohl für Apple- als auch für Android-Geräte erhältlich.

weiter lesen

(06.05.2018, 11:52)

Glamour, Tanz und Sport im Congress Centrum Bremen

Allgemeines

DTV-Award und Bundeswertungsrichterschulung beim Dancing Superstars Festival (DSF) in Bremen

 

Zum fünften Mal traf sich die nationale wie internationale „Tanzsportprominenz“ beim Dancing Superstars Festival in den Räumlichkeiten der ÖVB Arena in Bremen. Die DTV-Award Galanacht mit der Preisverleihung und vielen abwechslungsreichen Shows war auch in diesem Jahr der glamouröse Höhepunkt.

weiter lesen

(06.05.2018, 11:50)

DTV-Jugendausschuss-Sitzung in Fulda

Jugend

Mit 14 vertretenden Bundesländern war die DTV-Jugendausschusssitzung vom 13. bis 15. April 2018 sehr gut besetzt. Die Jugendwarte der Länder tagten am Freitag und Samstag zusammen mit den anwesenden Landesjugendsprechern. Am Sonntag tagten beide Gremien parallel.

weiter lesen

(06.05.2018, 11:40)

Wertungsrichter A-Ausbildung bestanden

Lehre

Julia Schanz und Lars Pastor zeigen stolz ihre Prüfungs-Bescheinigung

Julia Schanz (TC Gold & Silber Bremen) und Lars Pastor (Grün-Gold-Club Bremen) haben am Sonntag, den 15. April 2018 die Wertungsrichter A-Ausbildung erfolgreich bestanden.

Herzlichen Glückwunsch!


(20.04.2018, 10:31)

Startschuss für "Sterne des Sports" 2018

Allgemeines

Vereine können sich ab jetzt online bewerben – bis zum 29. Juni

Ehrenamtlich geführte Sportvereine leisten – über den reinen Sportbetrieb hinaus – wertvolle Arbeit für die Gesellschaft: Integration, Umweltschutz, spezielle Angebote für Kinder, Jugendliche oder Senioren und vieles mehr. Diesen unbezahlbaren Einsatz zu würdigen, haben sich der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken auf die Fahnen geschrieben. Im gemeinsam initiierten Wettbewerb „Sterne des Sports“ erfahren die Vereine die verdiente Wertschätzung.

Die Vereine in Sportdeutschland werden aufgerufen, sich für den „Oscar des Breitensports“ 2018 zu bewerben und mit ihrem Engagement ins Rennen zu gehen. Nach der erfolgreichen Einführung 2017 werden die Bewerbungen für den Wettbewerb auch 2018 wieder komplett digital abgewickelt. Das entsprechende Online-Formular finden die Sportvereine auf den Websites der teilnehmenden Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Wer nicht weiß, welche Bank dies in seinem Umfeld ist, schaut einfach auf www.sterne-des-sports.de > Vereine > Bankensuche nach. Das Bewerbungsformular ist zusätzlich über www.sterne-des-sports.de > Vereine > Bewerbung erreichbar. Bundesweiter Bewerbungsschluss ist am 29. Juni 2018. Mitmachen können alle Vereine, die unter dem Dach des DOSB organisiert sind, sprich: in einem Landessportbund/Landessportverband, in einem Spitzenverband oder einem Sportverband mit besonderen Aufgaben.

Quelle: DTV


Ralf Hertel (11.04.2018, 18:10)

46. Blaues Band der Spree in Berlin

Sport

Berlin. Am Osterwochenende vom 30. März bis 2. April wurde in Berlin das Tanzkarussell um das blaue Band der Spree ausgetanzt. Wie in jedem Jahr wurden die Wettkämpfe im Tanzsport Centrum Siemensstadt ausgetragen. Insgesamt wurden 59 Turniere ausgetragen, davon u.a. drei WDSF International Open Turniere in Standard und Latein. Vier Siege konnten Paare aus dem LTV Bremen verbuchen und somit das „Blaue Band der Spree“ gewinnen.

weiter lesen

Ralf Hertel (06.04.2018, 12:05)