Tanzen in Bremen: Aktuelle Meldungen

Nachrichten-Archiv

Bitte wählen Sie einen Monat:




Paukenschlag in Buchholz - GGC Bremen landet auf Rang zwei

Sport

Erneut Rang zwei für das GGC Latein A-Team in Buchholz / Foto: Hey

Buchholz in der Nordheide. Paukenschlag beim 2. Aufeinandertreffen der 1. Bundesliga der Lateinformationen in der Nordheidehalle. Erneut musste sich der Deutsche-, Europa- und Weltmeister bei den Lateinformationen, der Grün-Gold-Club Bremen, mit dem zweiten Platz in Finale begnügen. Die sieben Wertungsrichter sahen die Formation aus Velbert klar vorne und vergaben an das Team aus NRW alle Einsen. Dementsprechend erhielt das Latein A-Team des GGC alle sieben Zweien. Bereits zum Bundesligaauftakt im Januar in Solingen mussten sich die Bremer mit dem zweiten Platz zufrieden geben. „Ich hatte zuletzt das Gefühl, dass jeder auf nationaler Ebene wollte, dass wir endlich mal wieder verlieren“, sagt Roberto Albanese. Seit der WM im chinesischen Shenzhen wurde das Team auf mehreren Positionen verändert. Auch die Ersatztänzer sollen Tanzpraxis bekommen. "Wir haben junge Leute dabei, die noch dazulernen und bei der Darbietung noch selbstbewusster auftreten können“, so Albanese weiter.

Auch um Platz drei in der Bundesliga ist ein harter Zweikampf zwischen Blau-Weiss Buchholz und der TSG Bremerhaven entbrannt. Das A-Team der TSG legte im großen Finale eine fehlerfreie, saubere und energiegeladenen Vorstellung aufs Parkett. Am Ende sahen "nur" zwei der sieben Wertungsrichter die TSG auf Platz drei. Blau-Weiss Buchholz konnte im Hexenkessel der Nordheidehalle ihren Heimvorteil zu ihren Gunsten nutzen und belegte den dritten Platz vor der TSG. Die FG Aachen/Düsseldorf, die ebenfalls im großen Finale tanzte, erhielt von den sieben Wertungsrichtern alle Fünfen.

Ein klares Ergebnis gab es auch im kleinen Finale. Dort konnte sich die TSG Backnang gegen die beiden Formationen aus Ludwigsburg durchsetzen und belegten Rang sechs. Auf den beiden Abstiegsplätzen stehen nach zwei Turnieren der 1. TC Ludwigsburg A auf Rang sieben und die Residenz Ludwigsburg auf dem achten Platz.

Gesamtergebnis aus Buchholz:

1. TSZ Velbert A - 1-1-1-1-1-1-1
2. Grün-Gold-Club Bremen A - 2-2-2-2-2-2-2
3. Blau-Weiss Buchholz A - 4-3-3-3-4-3-3
4. TSG Bremerhaven A - 3-4-4-4-3-4-4
5. FG TSZ Aachen / Boston-Club Düsseldorf A - 5-5-5-5-5-5-5
-------------------------------------------------------------
6. TSG Backnang 1846 Tanzsport A - 6-6-7-7-6-6-6
7. 1.TC Ludwigsburg A - 7-7-6-6-7-7-7
8. Residenz Ludwigsburg A - 8-8-8-8-8-8-8


Ralf Hertel (03.02.2019, 10:32)

Überraschung in Solingen - Auftakt zur 1. Bundesliga Latein

Sport

Solingen. Nach einer langen Serie von ersten Plätze musste sich das A-Team des Grün-Gold-Club Bremen zum Saisonauftakt  der 1. Bundesliga Latein in Solingen dem Gastgeber 1. TSZ Velbert A geschlagen geben. Vier der sieben Wertungsrichter sahen das Velberter Team vor den Bremern. Auch zwischen den Plätzen drei und vier war es äußerst knapp. Zum Schluss konnte sich das A-Team des Blau-Weiss Buchholz über den dritten Platz freuen. Allerdings rückt die TSG Bremerhaven mit dem A-Team näher an die Buchholzer heran und kratzen am dritten Platz. Mit drei Mal Platz 3 und vier Mal Platz 4 landeten die TSG´ler auf dem vierten Platz. Platz fünf im Finale erreichte das Team der FG Aachen/Düsseldorf.

Endergebnis:

1. TSZ Velbert A 1 2 1 2 1 1 2
2. Grün-Gold-Club Bremen A 2 1 2 1 2 2 1
3. TSA Blau-Weiss Buchholz A 3 4 3 4 4 3 3 
4. TSG Bremerhaven 4 3 4 3 3 4 4
5. FG TSZ Aachen/Boston Club Düsseldorf A 5 5 5 5 5 5 5

-----
6. TSG 1846 Backnang Tanzsport A 7 6 6 6 6 6 6
7. 1. TC Ludwigsburg A 6 7 7 7 7 7 7 
8. TSC Residenz Ludwigsburg A 8 8 8 8 8 8 8


Ralf Hertel (20.01.2019, 12:41)

Top-Duell zum Jahresauftakt in Glinde

Sport

Hamburg. Ein Top-Duell lieferten sich die Deutschen Meister und Vizemeister der Hauptgruppe Latein Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska und Timur Imametdinov/Nina Bezzubova bei der Rangliste der Hauptgruppe Latein in Glinde. Und beide pushten nicht nur sich selbst sondern auch das Publikum und ließen sich von der großartigen Atmosphäre vor über 250 Zuschauern vom ersten bis zum letzten Tanz feiern.

Balan/Moshenska überzeugten die Wertungsrichter in vier von fünf Tänzen und gewannen damit zum dritten Mal in Folge die norddeutsche Rangliste im Januar in Glinde. Imametdinov/Bezzubova ließen das Publikum gleichermaßen jubeln – nicht nur bei Timurs Spitzentanz-Einlage im Jive, die Körperbeherrschung pur zeigte. Ganz eng wurde es auf den Plätzen fünf bis sechs. Mit sehr gemischten Wertungen und Plätzen dokumentierten die Paare, wie eng die Leistungen beieinander lagen.

 

  1. Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska, Schw.-Weiß-Club Pforzheim (6)
  2. Timur Imametdinov/Nina Bezzubova, Grün-Gold-Club Bremen (9)
  3. Sergiu Maruster/Anastasia Stan, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (15)
  4. Erik Heer/Juliane Engelke, OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS Berlin (21)
  5. Dumitru Cernei/Oksana Kononova, TSC Rot-Weiss Karlsruhe (27,5)
  6. Robin Goldmann/Stefani Ruseva, Gelb-Schwarz-Casino München (28)
  7. Benedikt Seigner/Sandra Schüssler, TSC dancepoint, Königsbrunn (33,5)

Gesamtergebnis


Ralf Hertel (20.01.2019, 12:38)

Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit (AfÖ) tagte in Nürnberg

Allgemeines

Die Mitglieder des AfÖ in Nürnberg / Foto: K. Michel

Das Motto lautete: „Der gesunde Menschenverstand darf angewendet werden“. Der Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit (AfÖ) tagte am 05. und 06.01.2019 rund um Dreikönig in Nürnberg, der mittelfränkischen Stadt der Lebkuchen und der Bratwürste. Nachdem das Gremium letztes Jahr in neuer Zusammensetzung tagte, hatte sich die Sitzungsleitung unter der DTV-Pressesprecherin Gaby Michel-Schuck bereits bestens eingespielt. Leider musste Daniel Reichling, Chefredakteur des Tanzspiegels, die Teilnahme an der Sitzung krankheitsbedingt absagen. Seine Vorgängerin, Ulrike Sander-Reis, berichtete als Geschäftsführerin des DTV aus der Geschäftsstelle und der Redaktion.

weiter lesen

Ralf Hertel (08.01.2019, 19:01)

Grün-Gold-Club A-Team wieder Weltmeister!

Sport

Shenzhen/China. Es ist vollbracht, die Latein A-Formation holte sich im chinesischen Shenzhen den insgesamt neunten Weltmeistertitel der Latein-Formationen. In dem USBA Sportzentrum in Shenzhen fanden am 1. Advent (02.12.2018) im Rahmen der WDSF Asian Pacific Dancesport Championships die Weltmeisterschaft der Formationen Latein statt. 15 Mannschaften aus neun Nationen waren gemeldet. Stärkste Konkurrenten waren neben dem 1. TSZ Velbert auch die beiden russischen Formationen aus Perm und aus Tyumen. Am Ende waren alle froh über das Endergebnis. Mit 0,333 Punkten Vorsprung vor der Formation DUET aus Perm, gewannen die Bremer den WM-Titel 2018.

Herzlichen Glückwunsch!

Das Endergebnis:

1. Grün-Gold-Club Bremen, GER (37,000)

2. DUET, City of Perm, RUS (36,667)

3. Vera Tyumen, RUS (35,875)

4. 1. TSZ Velbert, GER (34,834)

5. Beijing Dance Academy, CHN (32,216)

6. TSC Schwarz Gold A-Team Latin, AUT (32,158)


Ralf Hertel (02.12.2018, 17:40)

29. Baltic Youth Open 2018 in Rendsburg, Tag 2

Jugend

Siegerpaare der Jug A-Standard-Klasse

Sonntag, den 25.11.2018

Im Gemeindezentrum Hohes Arsenal gingen 26 Paare der Junioren II B Latein an den Start. Wie am Vortag bei der Jugendrangliste A-Latein setzten sich Fabian Glatz/Delia Breitmaier vom GGC an die Spitze der Konkurrenz und feierten damit einen Doppelsieg. „In diesem Turnier haben wir uns noch wohler gefühlt als gestern, weil es unsere eigentliche Startklasse war“, erklärte das glückliche Tanzpaar, das alle Tänze gewonnen hatte. Dabei hatten sie starke Wettbewerber vor allem aus dem eigenen Verein, denn auch die Silbermedaille ging an ein Paar vom GGC und zwar an Daniel Andras Hegyi/Giuliana Domingues da Silva, die Bronzemedaille holten sich Wladislaw Riedinger/Josephine Chukwudelunzu (GGC) sowie der sechste Platz an Daniel Pastuchow/Carina Fabrizius (GGC).

Den Sprung in die 1. Zwischenrunde schafften Dennis Wottschel /Karolina Merkel von der TSA des TuS Huchting 1904, die am Ende auf Platz 13 landeten sowie Mark und Nikole Sofie Neubauer vom TC Gold & Silber Bremen, die Platz 18 belegten. Die Segel streichen nach der Vorrunde mussten Emil Reichert / Adelina Mazakow vom TC Gold & Silber Bremen sowie Leonard von Ahsen / Emily von Glowczewski vom GGC.

Ergebnisse

Traditionell bildet das Ranglistenturnier der Jugend A Standard den Abschluss der Baltic Youth Open. Leider waren nur acht Paare am Start, aber der tollen Stimmung im Saal tat das keinen Abbruch. Durchsetzen konnten sich die Favoriten vom Grün-Gold-Club Bremen, Philipp Vovk/Angelina Gensrich. „Ziele erreicht“, resümierten die beiden, die schon seit vielen Jahren am letzten Novemberwochenende nach Rendsburg kommen und die Atmosphäre genießen.

Ergebnisse


Ralf Hertel (26.11.2018, 11:57)

29. Baltic Youth Open 2018 in Rendsburg

Jugend

Wladislaw Riedinger & Josephine Chukwudelunzu (GGC) erreichten Platz 2 auf dem RL-Turnier der Jun II B-Standard

Am 24.11. & 25.11.2018 wurden die diesjährigen "29. Baltic Youth Open" für Kinder-, Junioren-und Jugendpaare veranstaltet. Neben diversen DTV-Turnieren wurden in dem wunderschönen Veranstaltungsort "Hohes Arsenal Rendsburg" auch Ranglistenturniere ausgerichtet. Viele Paare aus dem LTV Bremen machten sich auf den Weg nach Schleswig-Holstein. 

Samstag, den 24.11.2018

Im "Bürgersaal" wurde die Rangliste Jun II B-Standard mit 10 Paaren ausgetragen. Mit am Start waren vom GGC Bremen das Paar Wladislaw Riedinger / Josephine Chukwudelunzu. Beide konnten im Finale in jedem Tanz den 2. Platz belegen und holten sich somit mit einer tollen Leistung die Silbermedaille.

Ergebnisse

Im anschließenden Ranglistenturnier der Jugend A Latein erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt. Dazu trugen zuallererst die 28 Paare bei, die in diesem Wettbewerb an den Start gingen und ihr Können zeigten. Nach kräftezehrenden vier Runden war die Entscheidung für die Wertungsrichter klar: Fabian Glatz und Delia Breitmaier (Grün-Gold-Club Bremen) lagen in allen Tänzen vor der Konkurrenz. „Wir haben natürlich gehofft zu gewinnen, aber dass es am Ende auch geklappt hat, ist natürlich klasse. Meine Dame ist die Beste!“, freute sich Fabian Glatz nach der Siegerehrung. Zwei weitere Paare vom GGC Bremen schafften ebenso den Sprung ins Finale wie Fabian und Delia. Eddi Neufert und Nastasja Golant holten sich die Bronzemedaille, Platz vier ging an Daniel Andras Hegyi / Giuliana Domingues da Silva. Zwei Paare aus dem LTV Bremen mussten nach der Vorrunde leider schon die Segel streichen. Adin Basic & Samanta Quint vom GGC sowie Dennis Wottschel & Karolina Merkel von der TSA d. TuS Huchting 1904 teilten sich den 20./21. Platz.

Ergebnisse


Ralf Hertel (26.11.2018, 11:28)

50 Jahre TC Gold & Silber Bremen

Allgemeines

Das Präsidium des LTV Bremen gratuliert den Veantwortlichen des TC Gold & Silber Bremen recht herzlich zum 50jährigen Vereinsjubiläum.

 

Das TanzCentrum Gold und Silber blickt im Jahr 2018 auf 50 Jahre Tanzsport zurück, obwohl man eigentlich auch von 60 Jahren sprechen könnte.

Im Rahmen eines Jubiläumsballes wurde am 20. Oktober 2018 in den Räumen an der Waller Heerstraße 46 in Bremen ausgiebig mit Mitgliedern, Ehemaligen und Freunden des Tanzsports gefeiert.

Als Opening überraschte ein Flashmop der Kids der Tanzschule TanZania, des Tanzcentrums Gold und Silber und der TSA d. TuS Huchting vn 1904. Dieser schwungvolle Auftakt machte Lust auf mehr. Leider konnten lediglich zwei Gründungsmitglieder, Jürgen Behrens mit seiner Frau Barbara, an der Veranstaltung teilnehmen.

Auch einige geladene Gäste konnten zum Jubiläumsball begrüßt werden, unter anderen Ingelore Rosenkötter, Vorsitzende der Sportdeputation der Bremischen Bürgerschaft, Linus Edwards, Stellv. Geschäftsführer LSB Bremen, Lars Bankert, Präsident LTV Bremen und Bernd Giesecke, 1. Vorsitzender des Behinderten Sportbundes Bremens e.V. . Die Tanzfläche füllte sich schnell, was bei einem Ball in einem Tanzsportverein auch nicht anders zu erwarten war. Für das leibliche Wohl war gesorgt und als Highlight stand der Bremer-Cocktail-Shuttle zur Verfügung und versorgte die Gäste mit köstlichen, auf Wunsch auch alkoholfreien Cocktails.

Christoph Rubien führte als Vorsitzender des Vereins kurzweilig durch den Abend.


von Rainer Fleischer (20.11.2018, 12:09)

Deutsche Meisterschaft Formationen Standard und Latein in Braunschweig

Sport

12. DM-Titel in Folge: GGC Bremen A / Foto: Hey

Braunschweig. Die Formationsteams aus dem LTV Bremen konnten ihre gesetzten Ziele für die Deutsche Meisterschaft der Formationen 2018 erfolgreich erreichen. So konnte das A-Team des Grün-Gold-Club Bremen ihren Deutschen Meistertitel von 2017 verteidigen und holte sich eben diesen Titel zum 12. Mal in Folge. Auch das A-Team der TSG Bremerhaven hatte sich zum Ziel gesetzt, erneut das Finale der DM zu erreichen. Auch dieses Ziel konnten die Seestadt-Tänzer erreichen, am Ende wurde es wie schon 2017 der vierte Platz.

weiter lesen

Ralf Hertel (12.11.2018, 15:44)

9. Saxonian Dance Classics in Dresden - Nordeuropameisterschaft für Cseke/Dzumaev

Sport

Die Siegerpaare der Hauptgruppe S-Latein / Foto: Reichling

Dresden. Verbandspräsidentin Heidi Estler zeigte sich hocherfreut über das gute Abschneiden der nationalen Paare: „Wir haben nicht nur Masse, sondern auch Klasse am Start und mit den vielen tollen Ergebnissen sollte es uns auch gelingen, zum ersten Mal in der Geschichte der Nordeuropameisterschaft, den großen Pokal für die beste Nation zu gewinnen!“

Der große Saal im Maritim Hotel & Internationalen Congress Center Dresden war bis auf den letzten Sitzplatz besetzt, als im Rahmen der 9. Saxonian Dance Classics die Nordeuropameisterschaften in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen ausgetragen wurden. In festlicher Abendgarderobe gewandet tanzten die Besucher zu den Klängen der Liveband, sofern sie nicht als begeisterte Zuschauer den Turnierpaaren applaudierten.

In der Hauptgruppe S-Latein gingen Zsolt Sandor Cseke & Malika Dzumaev vom Grün-Gold-Club Bremen. In der Abendveranstaltung vor dem Ballpublikum konnten sich die beiden Bremer durchsetzen und gewannen das Lateinturnier und wurden Nordeuropameister.

Herzlichen Glückwunsch!


(12.11.2018, 15:34)