Lehrangebot des LTV Bremen e.V.


Tanzen in Bremen: Aktuelle Meldungen


29. Baltic Youth Open 2018 in Rendsburg

Jugend

Wladislaw Riedinger & Josephine Chukwudelunzu (GGC) erreichten Platz 2 auf dem RL-Turnier der Jun II B-Standard

Am 24.11. & 25.11.2018 wurden die diesjährigen "29. Baltic Youth Open" für Kinder-, Junioren-und Jugendpaare veranstaltet. Neben diversen DTV-Turnieren wurden in dem wunderschönen Veranstaltungsort "Hohes Arsenal Rendsburg" auch Ranglistenturniere ausgerichtet. Viele Paare aus dem LTV Bremen machten sich auf den Weg nach Schleswig-Holstein. 

Samstag, den 24.11.2018

Im "Bürgersaal" wurde die Rangliste Jun II B-Standard mit 10 Paaren ausgetragen. Mit am Start waren vom GGC Bremen das Paar Wladislaw Riedinger / Josephine Chukwudelunzu. Beide konnten im Finale in jedem Tanz den 2. Platz belegen und holten sich somit mit einer tollen Leistung die Silbermedaille.

Ergebnisse

Im anschließenden Ranglistenturnier der Jugend A Latein erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt. Dazu trugen zuallererst die 28 Paare bei, die in diesem Wettbewerb an den Start gingen und ihr Können zeigten. Nach kräftezehrenden vier Runden war die Entscheidung für die Wertungsrichter klar: Fabian Glatz und Delia Breitmaier (Grün-Gold-Club Bremen) lagen in allen Tänzen vor der Konkurrenz. „Wir haben natürlich gehofft zu gewinnen, aber dass es am Ende auch geklappt hat, ist natürlich klasse. Meine Dame ist die Beste!“, freute sich Fabian Glatz nach der Siegerehrung. Zwei weitere Paare vom GGC Bremen schafften ebenso den Sprung ins Finale wie Fabian und Delia. Eddi Neufert und Nastasja Golant holten sich die Bronzemedaille, Platz vier ging an Daniel Andras Hegyi / Giuliana Domingues da Silva. Zwei Paare aus dem LTV Bremen mussten nach der Vorrunde leider schon die Segel streichen. Adin Basic & Samanta Quint vom GGC sowie Dennis Wottschel & Karolina Merkel von der TSA d. TuS Huchting 1904 teilten sich den 20./21. Platz.

Ergebnisse


Ralf Hertel (26.11.2018, 11:28)

50 Jahre TC Gold & Silber Bremen

Allgemeines

Das Präsidium des LTV Bremen gratuliert den Veantwortlichen des TC Gold & Silber Bremen recht herzlich zum 50jährigen Vereinsjubiläum.

 

Das TanzCentrum Gold und Silber blickt im Jahr 2018 auf 50 Jahre Tanzsport zurück, obwohl man eigentlich auch von 60 Jahren sprechen könnte.

Im Rahmen eines Jubiläumsballes wurde am 20. Oktober 2018 in den Räumen an der Waller Heerstraße 46 in Bremen ausgiebig mit Mitgliedern, Ehemaligen und Freunden des Tanzsports gefeiert.

Als Opening überraschte ein Flashmop der Kids der Tanzschule TanZania, des Tanzcentrums Gold und Silber und der TSA d. TuS Huchting vn 1904. Dieser schwungvolle Auftakt machte Lust auf mehr. Leider konnten lediglich zwei Gründungsmitglieder, Jürgen Behrens mit seiner Frau Barbara, an der Veranstaltung teilnehmen.

Auch einige geladene Gäste konnten zum Jubiläumsball begrüßt werden, unter anderen Ingelore Rosenkötter, Vorsitzende der Sportdeputation der Bremischen Bürgerschaft, Linus Edwards, Stellv. Geschäftsführer LSB Bremen, Lars Bankert, Präsident LTV Bremen und Bernd Giesecke, 1. Vorsitzender des Behinderten Sportbundes Bremens e.V. . Die Tanzfläche füllte sich schnell, was bei einem Ball in einem Tanzsportverein auch nicht anders zu erwarten war. Für das leibliche Wohl war gesorgt und als Highlight stand der Bremer-Cocktail-Shuttle zur Verfügung und versorgte die Gäste mit köstlichen, auf Wunsch auch alkoholfreien Cocktails.

Christoph Rubien führte als Vorsitzender des Vereins kurzweilig durch den Abend.


von Rainer Fleischer (20.11.2018, 12:09)

Deutsche Meisterschaft Formationen Standard und Latein in Braunschweig

Sport

12. DM-Titel in Folge: GGC Bremen A / Foto: Hey

Braunschweig. Die Formationsteams aus dem LTV Bremen konnten ihre gesetzten Ziele für die Deutsche Meisterschaft der Formationen 2018 erfolgreich erreichen. So konnte das A-Team des Grün-Gold-Club Bremen ihren Deutschen Meistertitel von 2017 verteidigen und holte sich eben diesen Titel zum 12. Mal in Folge. Auch das A-Team der TSG Bremerhaven hatte sich zum Ziel gesetzt, erneut das Finale der DM zu erreichen. Auch dieses Ziel konnten die Seestadt-Tänzer erreichen, am Ende wurde es wie schon 2017 der vierte Platz.

weiter lesen

Ralf Hertel (12.11.2018, 15:44)

9. Saxonian Dance Classics in Dresden - Nordeuropameisterschaft für Cseke/Dzumaev

Sport

Die Siegerpaare der Hauptgruppe S-Latein / Foto: Reichling

Dresden. Verbandspräsidentin Heidi Estler zeigte sich hocherfreut über das gute Abschneiden der nationalen Paare: „Wir haben nicht nur Masse, sondern auch Klasse am Start und mit den vielen tollen Ergebnissen sollte es uns auch gelingen, zum ersten Mal in der Geschichte der Nordeuropameisterschaft, den großen Pokal für die beste Nation zu gewinnen!“

Der große Saal im Maritim Hotel & Internationalen Congress Center Dresden war bis auf den letzten Sitzplatz besetzt, als im Rahmen der 9. Saxonian Dance Classics die Nordeuropameisterschaften in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen ausgetragen wurden. In festlicher Abendgarderobe gewandet tanzten die Besucher zu den Klängen der Liveband, sofern sie nicht als begeisterte Zuschauer den Turnierpaaren applaudierten.

In der Hauptgruppe S-Latein gingen Zsolt Sandor Cseke & Malika Dzumaev vom Grün-Gold-Club Bremen. In der Abendveranstaltung vor dem Ballpublikum konnten sich die beiden Bremer durchsetzen und gewannen das Lateinturnier und wurden Nordeuropameister.

Herzlichen Glückwunsch!


(12.11.2018, 15:34)

WM der Junioren II Standard in Rumänien

Jugend

Sibiu/Rumänien. Die Weltmeisterschaft der Junioren II in den Standard-Tänzen wurde am Samstag, den 3. November 2018 im rumänischen Sibiu ausgetragen. Mit dabei aus dem LTV Bremen waren Philipp Vovk & Angelina Gensrich vom Grün-Gold-Club Bremen. Am Ende der Meisterschaft konnten die beiden Bremer einen unerwarteten tollen Erfolg verbuchen. Von den gestarteten 67 Paaren setzten sich die beiden bis ins Finale durch. Am Ende mussten sie sich nur knapp zwei Paaren aus Russland und einem Paar aus Rumänien geschlagen geben.

Zur WM dürfen die nationalen Verbände jeweils zwei Paare entsenden, für den DTV waren die Deutschen Meister David Jenner/Elisabeth Tuigunov aus Münster sowie Philipp und Angelina nominiert. Während Jenner/Tuigunov sich auf der DM noch mit 4:1 Tänzen gegen die Bremer behaupten konnten, mussten sie in Sibiu im Semifinale die Segel streichen; sie wurden Neunte.

Der Erfolg von Philipp und Angelina ist insofern äußerst erfolgreich einzustufen. Es ist nicht selbstverständlich in die Phalanx der osteuropäischen Paare einzudringen, die mittlerweile über Jahre die Weltspitze anführen. Ein vielleicht gutes Omen zu Beginn dieser Meisterschaft war, dass Philipp beim Opening am Abend den Sportlereid sprechen durfte.

Philipp und Angelina waren natürlich begeistert von ihrem Erfolg. Das ist aber auch Ergebnis von Talent und vor allem Trainingsfleiß, den die beiden fast tagtäglich aufbringen, nicht zuletzt Einsatz und Engagement von ihren Trainern und dem Club sowie die unerlässliche Unterstützung ihrer Eltern. Als „Alllrounder“ sind Philipp und Angelina nicht nur in der Standard- sondern auch in der Lateinsektion und der Kombination sehr erfolgreich. Der LTV Bremen ist stolz und glücklich, ein so erfolgreiches, junges Paar in seiner Mitte zu haben.

In Sibiu wurde ebenso das WDSF World Open Latin mit 71 Paaren am Start durchgeführt. Mit am Start aus dem LTV Bremen waren Zolt Sandor Cseke & Malika Dzumaev vom GGC Bremen. Am Ende ereichten sie einen Treppchenplatz und brachten die Bronzemedaille mit zurück nach Deutschland.

Gesamtergebnisse


Ralf Hertel (07.11.2018, 10:52)

Tanzen im LTV Bremen und bei Tanzsport Deutschland