Lehrangebot des LTV Bremen e.V.

Tanzen in Bremen: Aktuelle Meldungen


1. Bundesliga der Lateinformationen zu Gast in Ludwigsburg

Sport

Die Elite der Lateinformationen traf sich zum vierten Aufeinandertreffen in Ludwigsburg.

Ludwigsburg. Viertes und vorletztes Aufeinandertreffen der 1. Bundesliga der Lateinformationen am Samstag, den 2. März 2019 in der Rundsporthalle in Ludwigsburg. Nach dem Turnier in der Seestadt Bremerhaven war an der Spitze eigentlich soweit alles geklärt. Das 1. TSZ Velbert hatte nach dem Turnier in der Stadthalle in Bremerhaven bereits drei der fünf Bundesligaturniere gewonnen. Stellte sich die Frage, ob es in Ludwigsburg dabei blieb, dass die Velberter vor den Weltmeistern aus Bremen bleiben. Sie blieben vor der GGC-Formation. Mit einer 4:3-Wertung hatte die Formation aus NRW die Nase vorn. In Ludwigsburg wurde übrigens wieder nach der alten Methode mit Wertungstafeln gewertet.

Spannend sollte es noch werden um den dritten Platz. Die TSG Bremerhaven konnte beim Heimturnier den Vorteil nutzen und schob sich vor das Team vom Blau-Weiss Buchholz. In Ludwigsburg sollte sich zeigen, ob das eine Eintagsfliege war. War es nicht, denn die Bremerhavener zeigten eine tolle Endrunde und wurden verdient mit dem dritten Platz vor Buchholz und FG Aachen/Düsseldorf ausgezeichnet.

Im kleinen Finale tauschten am Ende der 1. TC Ludwigsburg mit der TSG Backnang die Plätze. Ludwigsburg wurde dementsprechend Sechster, Backnang landete auf dem siebten Platz und die „Rote Laterne“ bleibt beim TSC Residenz Ludwigsburg.

Endergebnis:

1. 1. TSZ Velbert (1-2-1-1-1-2-2)

2. GGC Bremen (2-1-2-2-2-1-1)

3. TSG Bremerhaven (4-3-4-3-3-3-4)

4. Blau-Weiss Buchholz (3-5-3-4-4-4-3)

5. FG Aachen/ Düsseldorf (5-4-5-5-5-5-5)

-------------------------------------------------

6. 1. TC Ludwigsburg (6-6-7-7-6-6-6)

7. TSG Backnang 1846 Tanzsport (7-7-6-6-7-7-7)

8  TSC Residenz Ludwigsburg (8-8-8-8-8-8-8)


Ralf Hertel (03.03.2019, 17:05)

Deutsche Meisterschaft Jugend A-Latein in Bad Aibling

Jugend

Siegerpaare Jugend A-Latein / Foto: Scibor

Am Sonntag, den 24. Februar 2019 wurden die Wettkämpfe fortgesetzt. Nun stand die Deutsche Meisterschaft der Jugend A-Klasse auf dem Programm. 57 Paare waren an den Start gegangen, davon sechs Paare mit Sternchen, für die das Turnier erst mit der zweiten Runde begann. Wie am Tag zuvor bei den Junioren war das Kurhaus in Bad Aibling mit rund 500 Gästen praktisch ausverkauft. 

Vier Paare aus dem LTV Bremen, alle vom GGC Bremen, gingen im Kurhaus an den Start. Nach der Vorrunde schieden Dominik Veverka/Joana Behrens aus und erreichten den geteilten 38.-40. Platz. Immerhin konnten sie 17 Paare hinter sich lassen. Den Sprung bis in die 2. Zwischenrunde mit 24 Paaren schafften u.a. Adin Basic/Samanta Quint, die am Ende auf einen geteilten 17./18. Platz landeten. Großer Erfolg für zwei GGC-Paare, die das Finale der Deutschen Meisterschaft erreichten. Die Freude lag bei den Paaren Daniel Andras Hegyi/Giuliana Domingues da Silva und Fabian Glatz/Delia Breitmaier. Eindeutig war die Wertung für den zweiten Platz: Fabian Glatz/Delia Breitmaier verbesserten sich vom elften Platz im Vorjahr auf den Silberrang. Beide Bremer erreichten in jeden Tanz glatt den zweiten Platz und wurden deutscher Vizemeister in der Jugend A-Klasse. Mit Wertungen zwischen Platz drei und Platz fünf in den einzelnen Tänzen erreichten Daniel Andras Hegyi/Giuliana Domingues da Silva am Ende den vierten Platz. 

Endergebnis: 

1. David Jenner/Elisabeth Tuigunov, Die Residenz Münster (5)

2. Fabian Glatz/Delia Breitmaier, Grün-Gold-Club Bremen (10)

3. Christian Holweg/Pauline Staiber, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg (18,5)

4. Daniel Andras Hegyi/Giuliana Domingues da Silva, GGC Bremen (20,5)

5. Justin Lauer/Alisia Trunov, TSC Saltatio Neustadt TV Mußbach (21)

6. Maik Zimmer/Adeline Kastalion, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (30)


(25.02.2019, 10:48)

Deutsche Meisterschaft Junioren II B-Latein in Bad Aibling

Jugend

Siegerpaare DM Junioren II B / Foto: Scibor

Stark geschrumpft im Vergleich zum Vorjahr war das Feld der Junioren II B-Klasse. 49 Paare, 15 weniger als 2018, traten zur DM an, darunter 14 Paare aus der Junioren I. Sechs Paare stiegen dank „Sternchen“ erst zur zweiten Runde ins Turnier ein; vier von ihnen erreichten das Finale zusammen mit zwei „Unbesternten“. Für den LTV Bremen gingen fünf Paare von GGC Bremen und zwei Paare vom TC Gold & Silber Bremen ins Rennen. Nach der Vorrunde mussten wie schon beim DP Jun I die beiden GGC-Paare Leonard von Ahsen/Emily von Glowczewski sowie Dane Schulz/Anna Egiazaryan die Segel streichen.

Alle weiteren Bremer Paare überstanden die 1. Zwischenrunde. In der 2. Zwischenrunde war für die beiden Paare vom TC Gold & Silber Bremen die Reise zu Ende. Ein toller Erfolg für die beiden Paaren vom Club aus Walle. Emil Reichert/Adelina Mazakow belegten am Ende den geteilten 21.-24. Platz, Mark und Nikole Sofie Neubauer erreichten Rang 20. Mit zwölf Paaren und drei verbliebenen Paaren vom GGC ging es in das Semifinale. Hier kämpften sich zwei Paare in die Endrunde. Nach dem Semifinale Schluss war für Simon Pozarski/Emily Unger, die am Ende den 11. Platz erreichten.

Im Finale waren die Städte Berlin und Bremen mit je zwei Paaren vertreten, die Länder TBW und TNW mit je einem Paar. Klare Sieger in allen Tänzen wurden Elias Nazarenus/Angelina Weber (Pforzheim). Für den Grün-Gold-Club Bremen gab es nach der Goldmedaille bei den Junioren I noch Silber und Bronze, also einen kompletten Medaillensatz am Tag der Junioren: Daniel Pastuchow/Carina Fabrizius, eines der Paare „ohne Stern“, belegten in vier Tänzen den zweiten Platz und mussten nur einen Tanz an ihre Clubkameraden Wladislaw Riedinger/Josephine Chukwudelunzu auf dem dritten Platz abgeben.

Endergebnis:

1. Elias Nazarenus/Angelina Weber, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (5)
2. Daniel Pastuchow/Carina Fabrizius, Grün-Gold-Club Bremen (11)
3. Wladislaw Riedinger/Josephine Chukwudelunzu, GGC Bremen (14)

4. Nicolas Aaron Eichhorn/Katharina Jewdokimenko, Ahorn Club Berlin (20,5)
5. Christian Grünke/Emilie Alexandra Denius, TSC Aurora Dortmund (24,5)
6. Arslan Richert/Eveline-Sofie Cuptor, Royal Dance Berlin (30)


Ralf Hertel (24.02.2019, 12:40)

Deutschlandpokal Junioren I B-Latein in Bad Aibling

Jugend

Siegerpaare des Deutschlandpokal Junioren I B / Foto: Scibor

Bad Aibling/Bremen. Am Samstag, den 23.02 und Sonntag, den 24.02.2019 wurde im bayerischen Bad Aibling der Deutschlandpokal der Junioren II B-Latein und die deutschen Meisterschaften der Junioren II B-Klasse und der Jugend A-Klasse durchgeführt. Die Wettkämpfe wurden im schönen Kurhaus von Bad Aibling ausgetragen.

35 Paare traten zum Deutschlandpokal der Junioren I Latein an. Der Ausgang des Turniers war völlig offen, denn von den Vorjahresfinalisten war nur noch ein Paar mit am Start. Vom LTV Bremen gingen insgesamt fünf Paare, die alle für den GGC Bremen ins Rennen gingen, mit am Start. Die Segel streichen mussten bereits nach der Vorrunde die Paare Leonard von Ahsen/Emily von Glowczewski sowie Dane Schulz/Anna Egiazaryan. Mit 25 Paaren ging es in die erste Zwischenrunde. Nach dieser Runde war für Lasse Reuter/Soley Siemer Fernandez Schluss. Sie belegten am Ende einen tollen 16. Platz. Das Semifinale wurde mit 12 Paaren in zwei Runden durchgeführt. Mit Platz zehn beendeten Christian Vovk/Sofiia Valeeva den Deutschland-Pokal.

Das Finale erreichten Dimitrii Kalistov/Luna Maria Albanese mit weiteren fünf Paaren, in der von Anfang an der erste und der sechste Platz klar waren. Dimitrii Luna Maria tanzten mit der überwiegenden Mehrheit der Einsen an die Spitze. Insgesamt bekamen sie 25 Einsen von den sieben Wertungsrichtern. Auf den folgenden vier Plätzen ging es ziemlich durcheinander, so dass die endgültige Entscheidung erst im letzten Tanz fiel. Mit dem zweiten Platz im Jive gewannen Peter Janzen/Lilien Wilhelm, im Vorjahr auf Platz vier, den nötigen Abstand zu den bis dahin punktgleichen Nick Mogilevskis/Julia-Christin Schäfer.

 Endergebnis:

1. Dimitrii Kalistov/Luna Maria Albanese, Grün-Gold-Club Bremen (5)

2. Peter Janzen/Lilien Wilhelm, TTC Erlangen (14)

3. Nick Mogilevskis/Julia-Christin Schäfer, TSC Aurora Dortmund (18)

4. Nikita Kulikov/Karolina Kudelova, Ahorn Club, TSA i. Polizei-SV Berlin (19)

5. Michael Merz/Erika Weckerle, TTC Erlangen (20)

6. Richard Kutscher/Charlotte Feuerboether, Elegance Potsdam (29)


Ralf Hertel (24.02.2019, 12:36)

GLM Hauptgruppe D-B Standard und Senioren I D-B Standard in Norderstedt

Sport

Bremer Landesmeister Hauptgruppe B-Standard: Lennart & Nicole Heide vom GGC Bremen

Norderstedt. Am Samstag, den 16. Februar wurden die Gemeinsamen Landesmeisterschaften „Four Nord“ der Verbände Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern in Norderstedt durchgeführt. Sechs Startklassen mit knapp 60 Paaren gingen mit bester Stimmung im Scharpenmoor ins Rennen. Zwei Paare aus dem LTV Bremen waren in Norderstedt am Start.

weiter lesen

Ralf Hertel (23.02.2019, 09:29)

Tanzen im LTV Bremen und bei Tanzsport Deutschland