Lehrangebot des LTV Bremen e.V.

Tanzen in Bremen: Aktuelle Meldungen


"Der Norden tanzt" 2019 in Grimmen

Allgemeines

Flyer als PDF => HIER


Ralf Hertel (30.04.2019, 16:49)

Ostermarathon 2019 in Braunschweig

Jugend

Braunschweig. Bei der Verabschiedung des Großturniers in Braunschweig kam bei allen Beteiligten ein wenig Wehmut auf – war es doch der letzte Ostermarathon in dieser Form und in Braunschweig. Ab 2020 wird es im Norden ein neues Format geben, das vom 5. bis 7. Juni in Bremen Premiere feiern wird. Die Möglichkeit für die Jugend an Ostern zu tanzen bleibt bestehen. Diese gibt es im nächsten Jahr im Rahmen eines neuen Konzeptes für das Blaue Band in Berlin.

Am Ostersamstag, den 20.04.2019 waren 45 Paare für das Ranglisten-Turnier Jugend A-Latein gemeldet. Hier gingen fünf Paare aus dem LTV Bremen an den Start. Zwei Paare vom GGC tanzten sich bis ins Finale. Die Bronzemedaille holten sich Daniel Andras Hegyi und Giuliana da Silva Domigues (GGC), die zwar in der Samba noch den 6. Platz der Wertungsrichter erhielten, in den weiteren Lateintänzen aber jeweils auf Rang drei landeten. Dicht gefolgt auf Platz vier landeten Philipp Vovk und Angelina Gensrich (GGC). Die erste Zwischenrunde erreichten Adin Basic und Samanta Quint (GGC), die den geteilten Platz 16-18 erreichten. Nicht über die Vorrunde hinaus kamen Dennis Wottschel und Karolina Merkel von der TSA d. TuS Huchting 1904 auf Platz 30 sowie Emil Reichert und Adelina Mazakow vom TC Gold & Silber Bremen auf Rang 34.

Für das Ranglistenturnier der Junioren II B-Klasse am Ostersonntag, den 21.04.2019 waren insgesamt 33 Paare gemeldet. Fünf Paare aus dem LTV Bremen gingen an den Start. Daniel Pastuchow und Carina Fabrizius (GGC) tanzten bis ins Finale und holten sich die Silbermedaille. Äußerst knapp am Finale vorbei rutschten Simon Pozarski und Emily Unger (GGC). Sie erreichten am Ende Rang 7 und belegten somit den Anschlussplatz zum Finale. Ebenfalls bis in die 2. Zwischenrunde tanzten sich Emil Reichert und Adelina Mazakow vom TC Gold & Silber Bremen, die den 10. Platz belegten. Nicht über die Vorrunde hinaus kamen Leonard von Ahsen und Emily von Glowczewski (GGC/Platz 28) sowie Maxim Melnik und Lia Samarin von der TSA d. TuS Huchting 1904 (Rang 32).

Gesamtergebnis RL Jun II B-Latein

Gesamtergebnis RL Jug A-Latein


Ralf Hertel (25.04.2019, 19:46)

WDSF International Open Latin - Klarer Sieg für Imametdinov/Bezzubova

Sport

Berlin. Der Höhepunkt am Ostersonntag auf den Großturnier "Blaues Band der Spree" war das WDSF International Open Latin mit 78 Paaren am Start. Im Finale blieben die DTV-Spitzenpaare unter sich.

 
Die deutschen Vizemeister Timur Imametdinov/Nina Bezzubova (GGC) waren direkt von Cambrils nach Berlin geflogen und gewannen mit dem Blauen Band erwartungsgemäß das zweite Weltranglistenturnier innerhalb von zwei Tagen. Daniel Dingis und Alessia-Allegra Gigli (GGC), erst seit vier Monaten ein Tanzpaar, konnten ebenfalls das Finale erreichen und belegten den sechsten Platz.

Ebenfalls erfolgreich waren Roman Syrykh und Ielyzaveta Zymovets (GGC), die bis in das Semifinale vordrangen und dort am Ende den geteilten 9./10. Platz belegten. In der 2. Zwischenrunde tanzten auch Erik Wittenbeck und Andrea Fagin (GGC), die einen geteilten 18./19. Platz ertanzten. Leon Falke und Anastasia Shishkina (GGC) mussten nach der 1. Zwischenrunde die Segel streichen und erreichten den geteilten Platz 40 – 41.

Gesamtbericht => HIER

Gesamtergebnisse => HIER


Ralf Hertel (25.04.2019, 18:23)

EM-Erfolge der Jugend

Jugend

Europameisterschaft Jugend Latein in Chisinau/Moldawien!

Die beiden deutschen Paare erreichten in ihrem ersten Jugendjahr auf Anhieb das Viertelfinale. Fabian Glatz/Delia Breitmaier (GGC Bremen) tanzten sich bis auf den Anschlussplatz 14 vor. David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster) belegten Platz 24. Gestartet waren 55 Paare aus 33 Nationen. Der Titel verblieb im Land des Ausrichters und ging an Vladislav Untu/Polina Baryshnikova. Quelle: DTV


Ralf Hertel (21.04.2019, 11:58)

Sieg in Cambrils

Sport

Während in Deutschland die Temperaturen die 20-Gradmarke überschreiten, müssen deutsche Turnierpaare in Spanien teilweise frieren. Dass Tänzern schlechtes Wetter egal ist, bewiesen Timur Imametdinov/Nina Bezzubova vom GGC Bremen. Sie setzten sich gegen ihre gesamte Konkurrenz durch und standen beim World Open Lateinturnier ganz oben auf dem Treppchen. Insgesamt waren 82 Paare am Start.

Quelle: DTV


(21.04.2019, 11:55)

Tanzen im LTV Bremen und bei Tanzsport Deutschland